3. Liga

Frank: "Das war zu wenig!"

Jena: Glückliches Remis beim Nachholspiel in Regensburg

Frank: "Das war zu wenig!"

Wolfgang Frank

Kann nicht mehr hinsehen: Jenas Trainer Wolfgang Frank ist enttäuscht von seinem Team - besonders von Moses Sichone. Imago

Die strittigen Szenen – das aberkannte Tor des Ex-Jena­ers Maul und ein nicht gegebener Elfer für die Oberpfälzer – regis­trierte Jenas Coach sehr wohl. "Aber ich musste vor einer Woche lernen, dass es nichts bringt, sich aufzuregen", sagt Frank mit Blick auf die Pleite gegen Erfurt, als die Jenaer benachteiligt wurden.

Ein einziger Aufreger war dagegen die äußerst dürftige Darbietung der Frank-Elf. Einzig Torwächter Carsten Nulle war mal wieder in bester Form, ihm ist der Punkt­gewinn zu verdanken. Er parierte alles, was die Binders und Co. so aufs Jenaer Tor brachten.

Trainersteckbrief Frank

Frank Wolfgang

Carl Zeiss Jena - Vereinsdaten

Gründungsdatum

13.05.1903

Vereinsfarben

Blau-Gelb-Weiß

Jahn Regensburg - Vereinsdaten

Gründungsdatum

04.10.1907

Vereinsfarben

Weiß-Rot

Gänzlich unzufrieden war Frank mit Moses Sichone: "Das war zu wenig, da muss mehr kommen." Sichone rückte für den gesperrten Abwehrchef Ale­xander Voigt in die Mannschaft. Zur Halbzeitpause nahm Frank den enttäuschenden Ex-Kölner aber schon wieder vom Platz. Klar ist inzwischen auch, dass der Vertrag Sichones nicht verlängert werden wird.

Michael Ulbrich