Dresden: Mittelfeldakteur verlängert seinen Vertrag

Jungnickel: "Warum hätte ich wechseln sollen?"

Lars Jungnickel

Dankt den Fans: Lars Jungnickel fühlt sich in Dresden wohl und verlängert seinen Vertrag. Imago

Schon in seiner Jugend spielte Jungnickel für Dynamo Dresden, wo er 1999 sein Debüt in der ersten Mannschaft feierte. 2001 wechselte der Mittelfeldspieler nach Cottbus. Sechs Jahre später unterschrieb er erneut bei Dresden, wo er seitdem 67-mal auflaufen durfte. Dabei erzielte er zwei Tore (kicker-Durchschnittsnote: 3,25). In der laufenden Saison stand der 29-Jährige in 27 von 29 Spielen auf dem Platz, in den letzten fünf Spielen wurde er allerdings erst spät eingewechselt.

Der Vertrag des Mittelfeldakteurs gilt bis zum 30. Juni 2013 und läuft auch im Falle eines Aufstiegs in die 2. Bundesliga weiter. Jungnickel freut sich, weiter an der Elbe kicken zu dürfen: "Ich bin schon lange hier, meine Familie und ich fühlen uns sehr wohl. Warum hätte ich wechseln sollen?" Besonders die Atmosphäre des Drittligisten hat es Jungnickel angetan: "Wo finde ich so ein Stadion, solche Fans, solch ein Umfeld?"

Spielersteckbrief Jungnickel

Jungnickel Lars

Dynamo Dresden - Vereinsdaten

Gründungsdatum

12.04.1953

Vereinsfarben

Schwarz-Gelb

zum Thema

Auch Steffen Menze, Sportlicher Leiter des Taditionsklubs, ist über die Vertragsverlängerung erfreut. "Wir sind froh, dass wir einen so zuverlässigen Spieler weiter für uns gewinnen konnten. Es gibt keinen Zweifel, dass Lars das Herz für Dynamo an der richtigen Stelle hat." Trainer Matthias Maucksch findet es ebenfalls positiv, "dass uns ein so mannschaftsdienlicher Spieler weiterhin zur Verfügung steht. Er ist universell einsetzbar und hat mit seinen Leistungen viel zum erfolgreichen Saisonverlauf beigetragen."