2. Bundesliga

Niemeyer bleibt locker, Babbel warnt

Hertha: Acht-Millionen-Deal unterzeichnet

Niemeyer bleibt locker, Babbel warnt

Peter Niemeyer gegen Klandt

Kein Endspiel: Peter Niemeyer (Mi.) lässt sich vor dem Duell bei Greuther Fürth nicht verrückt machen. imago

Wenn die Berliner nach 25 Spieltagen als offensivstärkstes Team der Liga (59 Tore) in Fürth (beste Defensive mit 19 Gegentoren) antreten, könnte mit dem fünften Auswärtssieg in Folge ein direkter Aufstiegskonkurrent weiter auf Distanz gebracht werden. "Das ist kein Endspiel", bleibt Peter Niemeyer locker. Der Mittelfeld-Abräumer versichert: "Es kommt jetzt auf jedes Spiel an und wir müssen vor allem auf uns schauen."

Nach den Erfolgen gegen Aachen (5:0) und Frankfurt (3:1) spricht vieles dafür, dass Trainer Markus Babbel zum dritten Mal in Serie der gleichen Startelf vertraut und das brasilianische Brüderpaar Raffael/Ronny erneut auf der Bank Platz nehmen muss. Ein Fragezeichen steht hinter der Nominierung des Rechtsverteidigers, wo sich nach zehn Tagen eine Blitzheilung von Christian Lell (26, Muskelfaserriss im Oberschenkel) andeutet. Falls dessen Wunderheilung nicht anschlagen sollte, steht mit Christoph Janker (25) Ersatz bereit. Babbel: "Mit ihm und dem jungen Alfredo Morales haben wir sehr gute Alternativen. Aber egal, wer spielt: Wenn wir keine Top-Performance an den Tag legen, wird es extrem schwer."

2. Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Hertha BSC
55
2
FC Augsburg
51
3
VfL Bochum
49
Trainersteckbrief Babbel

Babbel Markus

Spielersteckbrief Niemeyer

Niemeyer Peter

Marcus Lehmann