2. Bundesliga

Paul Freier arbeitet am Comeback

Bochum: Johansson und Tese pausieren

Paul Freier arbeitet am Comeback

Paul Feier

Wirbelt er bald wieder auf der rechten Außenbahn? Paul Freier vom VfL Bochum. imago

Seit der 22. Minute zum Rückrundenauftakt bei 1860 München musste Paul Freier auf Fußball verzichten. Der 19-malige deutsche Nationalspieler zog sich einen Innenbandanriss im rechten Knie zu und musste ausgewechselt werden.

Jetzt, knapp acht Wochen später, steht "Slawo" wieder auf dem Rasen. Am Mittwochmorgen spielte er ein paar Bälle und absolvierte ein spezielles Training. Coach Friedhelm Funkel macht dem 31-Jährigen sogar Mut auf ein baldiges Comeback: "Nach dem KSC-Spiel wird Slawo wieder ins Mannschaftstraining einsteigen", so Funkel auf der Internetseite des VfL.

Trainersteckbrief Funkel

Funkel Friedhelm

VfL Bochum - Vereinsdaten

Gründungsdatum

14.04.1938

Vereinsfarben

Blau-Weiß

Kein Ball für Johansson

Auf den Fußball verzichten musste bei der heutigen Einheit dagegen Andreas Johansson. Der Schwede absolvierte wegen Adduktorenproblemen nur Lauftraining. Der defensive Mittelfeldspieler soll schon am Donnerstag wieder voll mit der Mannschaft trainieren. Kürzer treten muss derzeit auch Stürmer Chong Tese. Eine Magnetresonanztomographie am Knie diagnostizierte eine Reizung des Außenbandes, die konservativ behandelt wird.

Mimoun Azaoaugh fehlte wegen eines privaten Termins bei der Vormittagseinheit, trainierte am Nachmittag aber wieder mit.

Sportlich geht es beim den Bochumern am Samstag (13 Uhr) weiter. Dann triff der VfL zu Hause auf den Karlsruher SC.