Champions League

Joaquin in Fahrt, Mata ist fraglich

Valencia: Neun Ligaspiele ohne Niederlage

Joaquin in Fahrt, Mata ist fraglich

Joaquin (re.) und Aritz Aduriz - FC Valencia

Die Gegenwart kann sich sehen lassen: Joaquin (re.) und Aritz Aduriz befinden sich auf dem Höhenflug. picture-alliance

Schalkes Gegner macht sich vor dem Spiel am Dienstag mit einem Video Mut, einem Werbefilm, der die eigenen Fans anlocken soll. Erinnert wird dabei an die großen Zeiten des Vereins, als man 2000 und 2001 im Finale stand, auch wenn im Jahr 2001 tatsächlich die Bayern und damit die Deutschen siegten.

Dabei lässt sich die Gegenwart durchaus sehen: Trotz vieler Spielerverkäufe blieb die Truppe seit dem 0:2 Anfang Dezember bei Real Madrid neunmal in Folge in der Liga ohne Niederlage, die erneute Qualifikation für die Königsklasse ist auf gutem Weg, nur im Pokal ist man raus. Beim 2:1 am Samstag bei Atletico erzielte Joaquin (29) seinen zweiten Doppelpack - und hat mit nun vier Toren schon doppelt so oft getroffen wie in der gesamten vergangenen Spielzeit.

Trainersteckbrief Tabarez

Tabarez Oscar

Trainersteckbrief Emery

Emery Unai

Spielersteckbrief Joaquin

Sanchez Rodriguez Joaquin

Spielersteckbrief Luis Suarez

Suarez Miramontes Luis

Spielersteckbrief Mata

Mata Juan Manuel

FC Valencia - Vereinsdaten

Gründungsdatum

18.03.1919

Vereinsfarben

Schwarz-Weiß

Uruguay - Vereinsdaten

Gründungsdatum

01.01.1900

Und trotzdem: Atletico besiegte man nur dank krasser Abwehrfehler der Madrilenen, schon zuvor beim 2:0 gegen Alicante funktionierte das Pressing nicht wie gewünscht. Das stete, fast schon wilde Wechseln von Spielern und System verunsichert das Team und bringt Trainer Unai Emery in die Kritik - die knappen Siege zeugen fast mehr von der Schwäche der Gegner denn der Stärke Valencias. Und nun fehlt auch noch Stammspieler Marius Stankevicius, der mit Sampdoria das Play-off zur Champions League gegen Werder gespielt hatte. Dass er deshalb auch für das Achtelfinale gesperrt ist, ging den Funktionären erst dieser Tage auf.

So ruhen die Hoffnungen vor allem auf Juan Manuel Mata. Gegen Atletico wurde der am Knöchel verletzte Weltmeister geschont, um gegen Schalke fit zu sein. "Ich hoffe, dass es klappt. Ich habe immer noch leichte Schmerzen, doch noch sind es zwei Tage. Ich möchte das Spiel um jeden Preis mitmachen", so Mata, der am Sonntag trainierte.

Peter Schwarz Mantey

TV: Live bei Sky, Dienstag, ab 20 Uhr