Italien: Amauri geht nach Parma

Juve holt Wunschkandidat Matri

Alessandro Matri

Cagliaris umworbener Angreifer Alessandro Matri wechselt zu Juventus Turin. picture alliance

Alessandro Matri wechselte im Sommer 2003 vom AC Mailand zum sardischen Klub. In Cagliari entwickelte sich der mittlerweile 26 Jahre alte Angreifer zu einem Topstürmer der Liga. In 126 Ligaspielen konnte er 36 Tore erzielen.

Alleine in dieser Spielzeit schlug er bereits neunmal zu. Seine Leistungen blieben auch den großen Klubs nicht verborgen. So wurde er in letzter Zeit mit seinem Ex-Verein Milan in Verbindung gebracht, eine Rückkehr erschien nicht ausgeschlossen.

Nun hat aber Juventus Turin das Rennen um den begehrten Stürmer gemacht. Die Alte Dame wird Matri zunächst ausleihen, im Sommer sind dann 15 Millionen Euro fällig, um Matri endgültig im Piemont zu behalten.

Bestand des Deals ist auch Lorenzo Ariaudo. An dem 21-Jährigen hielten bisher Juve und Cagliari in gleichen Teilen die Transferrechte, in Zukunft wird der Verteidiger endgültig Cagliari gehören.

Amauri zum FC Parma

Mit der Verpflichtung Matris ist die Zeit von Amauri bei den Bianconeri abgelaufen. Der gebürtige Brasilianer, der seit Sommer 2008 für Juve stürmt, wird in Zukunft für den Liga-Konkurrenten FC Parma auf Torejagd gehen. Amauri war mit seiner Rolle unter Trainer Luigi Delneri unzufrieden und wollte den Verein verlassen. Angedachte Transfers zum FC Fulham und zu West Ham United zerschlugen sich aber, so dass der 30-Jährige weiterhin in Italien sein Glück versuchen wird.