Frankfurt: Noch tor- und punktlos 2011

Eintracht-Kapitän Ochs sagt Magath ab

Patrick Ochs (Eintracht Frankfurt)

Kapitän Patrick Ochs will bei der Eintracht weiterhin Verantwortung übernehmen. picture-alliance

Womit Ochs richtig liegt. Die Eintracht wartet 2011 immer noch auf das erste Tor und den ersten Punkt. Daran änderte auch die Einwechslung von Goalgetter Theofanis Gekas (30, 14 Saisontreffer) beim 0:1 zu Hause gegen Mönchengladbach nichts, auf dessen Konto das letzte Bundesligator ging (18. Dezember gegen Dortmund).

Während beim Stolperstart der Hinrunde die Partie gegen Gladbach (4:0) die Wende markiert hatte, blieb sie diesmal aus. Die Eintracht rutschte ans Ende der Rückrundentabelle. "Wir waren in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft. Es ist sehr schade, dass wir nach drei Rückrundenspielen immer noch mit leeren Händen dastehen", resümierte Trainer Michael Skibbe. Skibbe durfte sich am Montag immerhin über den Verbleib seines Spielführers freuen: "Ohne Ochs wäre es ganz schwierig gewesen, unsere Ziele zu erreichen." Auch Vorstand Heribert Bruchhagen bezeichnete die Entscheidung des Spielers als "gut". Der Eintracht-Boss ließ indes offen, ob er nun Gespräche mit Ochs über eine Verlängerung seines bis 2012 laufenden Vertrags führen wolle.

Spielersteckbrief Ochs

Ochs Patrick

vereinslos

Deutschland

Spielerprofil
Vereinsdaten Eintracht Frankfurt

Gründungsdatum08.03.1899

Mitglieder77.000

VereinsfarbenRot-Schwarz-Weiß

Anschrift Mörfelder Landstraße 362
60528 Frankfurt/Main

Internetwww.eintracht.de

Vereinsinfo

Patrick Ochs ist ein Urgestein der Eintracht. Der 26-Jährige kam schon als Siebenjähriger zu den Hessen und spielt bis auf ein Intermezzo bei den Bayern (2002-2004) mit dem Adler auf der Brust. 192 Ligaspiele hat Ochs bislang für Frankfurt absolviert, weitere werden folgen.