Int. Fußball

Ronaldinho: Blackburn bietet mit!

Milan: Boateng und Robinho angeschlagen

Ronaldinho: Blackburn bietet mit!

Ronaldinho

Will angeblich in die Premier League: Ronaldinho. imago

Die Klubs Gremio, Flamengo und Palmeiras sollen in Brasilien an einer Verpflichtung des 30-jährigen Mittelfeldspielers interessiert sein - doch auch die Blackburn Rovers haben ihre Fühler nach Ronaldinho ausgestreckt. Der abstiegsgefährdete Verein aus der englischen Premier League ist laut Eigner Venky's London Limited in das Bieten um den Superstar mit eingestiegen. Angeblich ist der Klub bereit, knapp 25 Millionen Euro für einen Dreijahres-Deal zu investieren. Anuradha Desai, eine der Vorsitzenden des Lebensmittelmultis, bestätigte gegenüber der BBC, dass man in Brasilien mit Ronaldinhos Manager verhandele: "Um genau zu sein, geht es um 7,6 Millionen Euro fürs erste Jahr und um 8,5 Millionen Euro für das zweite und dritte Jahr." Und Desai betonte: "Er will in der Premier League spielen." Allerdings hatte deren Bruder Venkateshwara Rao erst am Vortag erklärt, dass ein angebliches Interesse Blackburns reine Spekulation sei. Dennoch verdichten sich auf der Insel die Anzeichen, dass die Klub-Eigner aus Indien im Winter einen großen Namen verpflichten wollen. Geld spiele keine Rolle, so Rao.

Ronaldinho hatte in dieser Hinrunde nur noch elf Ligapartien für den Tabellenführer der Serie A absolviert. Er wechselte 2008 für 25 Millionen Euro vom FC Barcelona in die italienische Modestadt und konnte dort trotz seiner 26 Tore in 95 Pflichtspielen für die Rossoneri kaum konstant überzeugen. Der Vertrag des Brasilianers wäre im Sommer ohnehin ausgelaufen, eien Verlängerung des Kontraktes stand nie ernsthaft zur Debatte.

Spielersteckbrief Ronaldinho

de Assis Moreira Ronaldo

Blackburn Rovers - Vereinsdaten

Gründungsdatum

05.11.1875

Vereinsfarben

Blau-Weiß

AC Mailand - Vereinsdaten

Gründungsdatum

16.12.1899

Vereinsfarben

Rot-Schwarz

Robinho angeschlagen - Boateng reist ab

Beim 2:1-Testspielsieg über Al Ahli verletzte sich AC-Stürmer Robinho am Knie, als der Brasilianer neben dem Spielfeld mit einer TV-Kamera kollidierte. Allegri sagte, dass sich Robinho Schnitte am Bein zugezogen habe und hoffentlich nicht für den Rückrundenauftakt am 6. Januar gegen Cagliari ausfallen werde.

Das selbe Schicksal droht auch dem Ex-Berliner Kevin-Prince Boateng, denn der Offensivspieler musste wegen Adduktorenproblemen das Trainingscamp verlassen. Im schlimmsten Fall handelt es sich bei der Verletzung sogar um eine Schambeinentzündung.