Int. Fußball

Landzaat lässt Twente jubeln - Kuranyi trifft erneut

Schalke-Gegner Hapoel siegt im Derby

Landzaat lässt Twente jubeln - Kuranyi trifft erneut

Danny Landzaat, Twente Enschede

Traf zum Sieg in Rotterdam: Enschedes Danny Landzaat. imago

Israels Meister Hapoel Tel Aviv gewann im Vorfeld des Champions-League-Vergleichs am Mittwochabend auf Schalke gegen Stadtrivale Maccabi dank eines Treffers von Erhan Zahavi (3. Minute) am sechsten Liga-Spieltag mit 1:0. In der Tabelle der israelischen Liga nimmt der Titelverteidiger mit zehn Punkten allerdings lediglich Rang sechs ein. In der Gruppe B der Champions League ist die Mannschaft von Trainer Eli Guttman vor der Partie in Gelsenkirchen nach zwei Spielen noch punktlos.

Twente weiter ungeschlagen

Nach neun Spielen ungeschlagen ist der niederländische Meister und kommende Gegner von Werder Bremen (Mittwoch), Twente Enschede. Das Team von Trainer Michel Preud’homme setzte sich in der Ehrendivision mit 1:0 (0:0) bei Feyenoord Rotterdam durch. Ex-Nationalspieler Danny Landzaat (78.) erzielte am Samstag den Siegtreffer für Twente, das als Dritter weiterhin einen Punkt hinter Ajax Amsterdam rangiert. Die PSV Eindhoven kletterte mit einem 4:2-Sieg am Sonntag bei Schlusslicht Tilburg auf Platz eins.

Besiktas JK - Vereinsdaten

Gründungsdatum

01.03.1903

Vereinsfarben

Schwarz-Weiß

Twente Enschede - Vereinsdaten

Gründungsdatum

01.07.1965

Olympique Marseille - Vereinsdaten

Gründungsdatum

01.08.1899

Vereinsfarben

Weiß-Blau

Dynamo Moskau - Vereinsdaten

Gründungsdatum

01.01.1887

Hapoel Tel Aviv - Vereinsdaten

"OM" schleicht sich heran

Frankreichs Meister Olympique Marseille kommt nach dem Fehlstart immer besser in Schwung. Die Elf von Trainer Didier Deschamps besiegte den AS Nancy am Samstag zu Hause mit 1:0 (1:0) und rückte damit Tabellenführer Stade Rennes (18 Punkte, am Sonntag in Lens) bis auf drei Zähler auf die Pelle. "Für die Champions League reicht diese Leistung aber nicht", schrieb die Sportzeitung "L'Équipe" im Hinblick auf das CL-Duell am Dienstag zu Hause gegen die ebenfalls punktlosen Slowaken von MSK Zilina.

zum Thema

Loic Rémy schoss Olympique vor 48.000 Zuschauern im Stade Vélodrome mit seinem ersten Saisontreffer zum Sieg. "Wir werden besser, wir müssen jetzt nur noch so weiter machen, auch und vor allem in der Champions League", sagte der 23 Jahre alte Nationalspieler. Trainer Deschamps: "Das war sicher nicht unser bestes Spiel, aber wir wollen so bald wie möglich die Spitze erobern."

In der Ligue 1 setzt derweil auch Paris Saint-Germain seinen Aufwärtstrend fort. PSG gewann beim FC Toulouse mit 2:0 (1:0). Vor 20.000 Zuschauern trafen Mamadou Sakho (11.) und der Türke Mevlut Erding (56.). Paris liegt punktgleich mit Marseille und Brest (0:0 gegen Arles-Avignon) im Verfolgerfeld.

Schuster unter Druck - Sestak trifft bei "Gala"

Der türkische Spitzenklub Besiktas Istanbul musste am Samstag eine empfindliche 2:3 (1:1)-Heimschlappe gegen Manisaspor hinnehmen. Der mit Stars wie Quaresma und Guti bestückte Traditionsverein, trainiert von Bernd Schuster, liegt damit nur noch im Tabellenmittelfeld der Süper Lig. Auch ein Tor des Ex-Schalkers Fabian Ernst und der erste Einsatz des ehemaligen Frankfurters Michael Fink konnten die Niederlage nicht verhindern.

Kleiner Trost für Besiktas: Stadtrivale Galatasaray verlor am Sonntag sein Heimspiel gegen Ankaragücü mit 2:4 - "Gala" bleibt einen Zähler hinter Besiktas und muss den Sonntagsgegner aus der Hauptstadt auch noch vorbeiziehen lassen. Zwei Baros-Tore reichten Galatasaray nicht, für die Gäste traf der Ex-Bochumer Sestak zum zwischenzeitlichen 2:3.

Kuranyi trifft vom Punkt

Ex-Nationalstürmer Kevin Kuranyi hat mit seinem siebten Saisontreffer Dynamo Moskau weiter die Chancen auf eine Europacup-Teilnahme erhalten. Beim 4:0-Heimerfolg am Sonntag gegen Anschi Machatschkala erzielte der 28-Jährige in seinem neunten Einsatz seit seinem Wechsel vom FC Schalke 04 nach Russland per Elfmeter das 1:0. Acht Spieltage vor Schluss der Premier Liga liegt Dynamo als Achter vier Punkte hinter einem Europa-League-Platz. Auch der Ex-Leverkusener und -Herthaner Voronin war erfolgreich. Primus bleibt Zenit St. Petersburg, das am Vortag Amkar Perm mit 2:0 besiegt hatte. Der Zweite Rubin Kasan gewann dank eines Treffers des früheren Wolfsburgers Obafemi Martins mit 2:1 gegen den FK Rostow.