Bundesliga

Trochowski patzt - und der Trainer tobt

HSV: Elia enttäuscht erneut

Trochowski patzt - und der Trainer tobt

Armin Veh kritisiert Piotr Trochowski

Klare Worte: Armin Veh macht Piotr Trochowski nach dem Nordderby rund. imago

Mit einem haarsträubenden Ballverlust hatte Trochowski Werders Siegtor eingeleitet - und sich Vehs Zorn zugezogen. Noch auf dem Platz attackierte der Coach den Techniker heftig, danach schimpfte Veh: "Ich kann nicht verstehen, dass man so den Ball verliert. Diese Dinge ärgern mich maßlos. Wenn man ein paar Minuten im Spiel ist, muss man alles für eine gute Leistung tun."

Trochowski, dessen Vertrag im Sommer 2011 ausläuft, gab sich am Sonntag einsichtig: "Ein dummer Ballverlust, die Kritik ist berechtigt." In 164 Bundesligaspielen hat der gebürtige Pole 18 Treffer für den HSV erzielt - 46-mal wurde er ein-, 66-mal ausgewechselt. Über einen längeren Zeitraum gesetzt war der Mittelfeldspieler eigentlich nie.

Spielersteckbrief Trochowski

Trochowski Piotr

Spielersteckbrief Elia

Elia Eljero

Hamburger SV - Vereinsdaten

Gründungsdatum

29.09.1887

Vereinsfarben

Blau-Weiß-Schwarz

Rätsel Elia - "Er muss mehr zeigen"

Armin Vehs Personalwechsel in Bremen fruchteten nicht. Mladen Petric und der gegen Wolfsburg effektive Jonathan Pitroipa mussten raus, Tomas Rincon und Eljero Elia kamen rein. Immerhin, der Schachzug, Zé Roberto links verteidigen und Marcell Jansen angreifen zu lassen, ging auf - Elia statt Pitroipa aber war ein Fehlgriff. Erst mit der Hereinnahme des Burkiners gewann der HSV die Oberhand, während Elia Rätsel aufgibt. "Egal auf welcher Position, er kann mehr", sagt Veh. "Er muss mehr zeigen!" Die Crux: Darauf warten sie in Hamburg schon das gesamte Kalenderjahr. Die Körpersprache Elias ist verheerend, die Chance, ihn im Sommer für viel Geld zu veräußern, ließ der HSV verstreichen, weil er auf die Wende hoffte. Auf die indes deutet derzeit wenig hin.