A-Junioren Nord: Magdeburg verliert auch gegen Halle

Hertha BSC entscheidet Berliner Derby für sich

Rene Tretschok (Trainer Hertha BSC U19)

Gab den richtigen Weg für seine Mannschaft vor: Herthas A-Junioren-Trainer Rene Tretschok. imago

Hertha BSC gewinnt Krimi

Nach einem mehr als spannenden Spielverlauf setzte sich Hertha BSC im Nachholspiel des 5. Spieltages im Derby gegen Zehlendorf knapp mit einem 3:2-Heimsieg durch. Sükrü Caliskan brachte die Gäste durch einen Foulelfmeter in der dritten Minute frühzeitig in Führung. Die Hertha zeigte sich davon jedoch wenig beeindruckt. John Anthony Brooks (30.) sorgte noch vor der Pause für den Ausgleich und Tim Scheffler (63.) drehte mit seinem Treffer die Partie. Scheffler war es auch, der beim Stand von 1:1 außerdem einen Foulelfmeter vergeben hatte (45.).

Zehlendorf kam noch einmal zurück und erzielte den Auslgeich, Caliskan verwertete seinen zweiten Strafstoß an diesem Tag zum 2:2 (75.). Kurz daraufhin musste bei der Hertha Maximilian Scheel nach wiederholtem Foulspiel den Platz mit Gelb-Rot verlassen (77.), trotzdem kam die Mannschaft von Rene Tretschok durch den eingewechselten Roussel Ngankam-Hontcheu (82.) in Unterzahl noch zum 3:2-Siegtreffer. Durch den Sieg rückte Hertha BSC auf den dritten Tabellenplatz vor, Zehlendorf rutscht auf Platz neun ab.

A-Junioren: Der 5. Spieltag

Magdeburg weiterhin ohne Punkt

Die fünfte Niederlage im fünften Match setzte es für den 1. FC Magdeburg zu Hause gegen Halle. Die Gäste verloren das Nachholspiel vom zweiten Spieltag mit 0:2. Benjamin Brandt (65.) und Max Hecht (86.) trafen für den FC im Derby und fixierten somit den zweiten Saisonsieg für Halle. Magdeburg, das auch noch in der Nachspielzeit Amro Tarek Abdel mit Gelb-Rot (90.+2) verlor, steht weiterhin punktelos am Tabellenende. Halle rückte auf den siebten Platz vor.