Heidenheim: Mayer erzielt seinen siebten Saisontreffer

Krebs verletzt - Schmidt gehen die Manndecker aus

Florian Krebs (1. FC Heidenheim)

Muss erst einmal zuschauen: Florian Krebs vom 1. FC Heidenheim. imago

Der 21-Jährige schied beim 2:3 beim FC Bayern II mit einer Platzwunde am Hinterkopf schon früh aus. Im Gegensatz zu Göhlert und Aupperle dürfte Krebs aber in zwei Wochen gegen den SV Wehen wieder zur Verfügung stehen. Sein Vertreter Johannes Meier, der eigentlich die defensive Außenbahn beackert, machte seine Sache gut.

Schmidt zollte seinem Team, bei dem sechs Stammspieler fehlten, ein großes Lob: "Wenn man die erste halbe Stunde ausklammert, haben wir ein richtig gutes Spiel gezeigt." Dabei gelang Patrick Mayer der siebte Saisontreffer. Dass zum Schluss die Kräfte nachließen, was zu zwei Gegentoren führte, wollte Schmidt nicht zu hoch hängen: "Ich musste Richie Weil wegen muskulärer Probleme rausnehmen, da hat die Ordnung nicht mehr gestimmt. Zudem haben wir uns nach dem 3:0 vielleicht ein bisschen zu sicher gefühlt."

Klaus-Dieter Haas