Beckham: Capello macht die Tür wieder auf

Auch Crouch fehlt gegen Bulgarien

David Beckham

Darf wieder auf Einsätze für die "Three Lions" hoffen: David Beckham. picture-alliance

"Ich werde ihn nicht mehr für Pflichtspiele nominieren", hatte Capello vor gut zwei Wochen über Beckham im Fernsehen gesagt - seit Sonntag darf Englands Rekord-Feldspieler (115 Länderspiele) plötzlich wieder auf Einsätze im Trikot der "Three Lions" hoffen: "Erst einmal muss er wieder spielen, dann werden wir sehen", ruderte Capello zurück: "Ich denke, er weiß, dass seine Möglichkeiten heutzutage begrenzt sind, aber die Tür ist nicht zugeschlagen." Beckham hat seinen Achillessehnenriss auskuriert, inzwischen nähert sich der 35-Jährige beim US-Klub Los Angeles Galaxy der Match-Fitness. Für die anstehenden EM-Qualifikationsspiele gegen Bulgarien im Londoner Wembleystadion und in Basel gegen die Schweiz (3. und 7. September) ist der Mittelfeldspieler aber sicherlich noch kein Thema.

Lampard muss unters Messer

Das gilt auch für zwei Schlüsselspieler: Sowohl Frank Lampard als auch John Terry verletzten sich beim 2:0-Sieg des FC Chelsea gegen Stoke City am Samstag. Bei Lampard brach eine alte Leistenverletzung wieder auf - eine Operation ist unumgänglich. Anders bei Abwehrchef Terry, den Muskelprobleme im rechten Oberschenkel und im Gesäß plagen, der aber deswegen nicht unters Messer muss. "Lampard wurde bereits vor zehn Jahren an der Leiste operiert und nun ist die einzige Lösung, dass er erneut eine Operation hat. Er wird in zwei Wochen wieder fit sein", erklärte Chelsea-Coach Carlo Ancelotti.

Spielersteckbrief Beckham

Beckham David

Spielersteckbrief Lampard

Lampard Frank

Spielersteckbrief Terry

Terry John

Spielersteckbrief Crouch

Crouch Peter

Auch Crouch muss passen

Peter Crouch

Der Nächste auf der Verletztenliste: Peter Crouch zwickt's im Rücken. imago

Verzichten muss Capello auch auf zwei Akteure des FC Fulham. Neben Angreifer Bobby Zamora fällt auch der überraschend nominierte Torhüter David Stockdale verletzt aus. Zudem steht inzwischen fest, dass Peter Crouch wegen Rückenproblemen nicht auflaufen kann. Das teilte der englische Verband auf seiner Homepage mit. So musste Capello, der nach den schwachen Vorstellungen bei der WM einen großen Umbruch angekündigt hatte, doch wieder auf altbewährte Kräfte zurückgreifen. Torhüter Scott Carson sowie die beiden Abwehrspieler Matthew Upson und Joleon Lescott wurden nachnominiert.