2. Bundesliga 2001/02, 5. Spieltag
19:15 - 15. Spielminute

Tor 0:1
Stendel

Hannover

19:24 - 24. Spielminute

Tor 1:1
Schuler

Mainz

19:37 - 37. Spielminute

Tor 1:2
Stendel

Hannover

20:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz)
D. Weiland
für Kramny
Mainz

20:16 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Hannover)
Baschetti
für Krupnikovic
Hannover

20:17 - 60. Spielminute

Tor 2:2
Stefulj
Eigentor
Mainz

20:25 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Hannover)
Morinas
für Kaufman
Hannover

20:26 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz)
Voronin
für Hock
Mainz

20:38 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz)
R. Nikolic
für N. Weiland
Mainz

20:44 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Hannover)
Bounoua
für Keita
Hannover

M05

H96

5. Spieltag, FSV Mainz 05 - Hannover 96 2:2 (1:2)

Stefulj war der Pechvogel

Im Spitzenspiel der Zweiten Liga am Freitagabend mussten sich der noch immer am Bruchweg ungeschlagene FSV Mainz 05 gegen Hannover 96 die Punkte teilen. Nach 90 Minuten hieß es 2:2, was den gezeigten Leistungen entsprach.


Der 5. Spieltag auf einen Blick


Allerdings waren die Niedersachsen im ersten Durchgang die bessere Mannschaft, führten mit 1:0 und 2:1, wobei jeweils Daniel Stendel sich für das Toreschießen verantwortlich zeichnete. Schuler hatte für die Rheinhessen in den ersten 45 Minuten zwischenzeitlich ausgeglichen.

Tore und Karten

0:1 Stendel (15')

1:1 Schuler (24')

1:2 Stendel (37')

2:2 Stefulj (60', Eigentor)

Mainz

Wache 3 - Bódog 4,5, Friedrich 3,5 , Neustädter 3,5, Schuler 2 - N. Weiland 4 , Kramny 4 , Schwarz 3, Hock 3 - Thurk 3,5, Nkufo 3

Hannover

J. Sievers 3 - Lala 3, Diouf 3, C. Linke 3 , O. Schäfer 4 - Stefulj 4 , Simak 2,5, Krupnikovic 4 - Stendel 2 , Kaufman 4 , Keita 3

Schiedsrichter-Team

Detlef Scheppe Wenden

3
Spielinfo

Stadion

Bruchwegstadion

Zuschauer

6.701

Nach dem Wechsel drängte Mainz auf den Ausgleich, doch die Mannschaft von Trainer Rangnick stand in der Defensive sicher. 96 selbst verlegte sich aufs Kontern. Unter dem Strich bot der zweite Abschnitt nicht mehr den packenden Fußball aus Halbzeit eins. Der Ausgleich für die Mainzer erzielte schließlich der Hannoveraner Stefulj mit einem Eigentor.