Portugiese bleibt in Madrid

Atletico leiht Tiago erneut von Juve aus

Tiago (l.) und Simao beim Atletico-Training

Erstes Training mit Ball: Tiago (l.) übt gleich nach seiner Ankunft bei Atletico mit Landsmann Simao. picture-alliance

Tiago, einst für den FC Chelsea und den FC Porto am Ball, absolvierte 18 Einsätze in der vergangenen Primera-División-Spielzeit für Atletico (Bilanz: zwei Tore, sieben Gelbe Karten). Außerdem überzeugte er bei der WM in Südafrika im portugiesischen Nationaltrikot, insbesondere beim 7:0 gegen Nordkorea (zwei Treffer, kicker-Note 1). In allen vier Turnierspielen kam er zum Einsatz. Kein Wunder also, dass ihn Atletico-Coach Quique Sanchez Flores zurückhaben wollte. "Ich freue mich, zu Atletico zurückzukehren", sagte auch Tiago, der aber umgehend einschränkte: "Im Moment ist mein Ziel, so bald wie möglich zu spielen. Es wird schwer, schon im Europäischen Supercup am 27. August zu spielen, weil ich noch überhaupt kein Training mit dem Ball absolviert habe." Dennoch zeigt er sich ehrgeizig bezüglich der neuen Saisonziele. "Wir sind viel stärker als letztes Jahr. Unser Minimalziel muss die Champions League sein." Tiago, der bislang 55 Länderspiele absolvierte, startet mit Atletico am Montag, 30. August, gegen Sporting Gijon in die neue Saison.