Bundesliga

Castelen erfolgreich am Knie operiert

Hamburg: Knorpel des Niederländers geglättet

Castelen erfolgreich am Knie operiert

Romeo Castelen

Nächste Verletzung am Knie: Hamburgs Mittelfeldspieler Romeo Castelen. imago

Castelen wechselte im Sommer 2007 für die Ablösesumme von 2,5 Millionen Euro vom holländischen Erstligisten Feyenoord Rotterdam zu den Hanseaten. Nach guten 13 Saisonspielen in der Saison 2007/08 verletzte sich der Mittelfeldspieler jedoch bereits am Ende der Hinrunde am Knie und musste operiert werden.

Immer wieder gab es Rückschläge für den heute 27-Jährigen und so konnte Castelen in der Saison 2008/09 keine einzige Partie für den HSV bestreiten. Nach zwei Knie-Operationen und eineinhalb Jahren Spielpause feierte er vergangene Saison sein Comeback. Der Mittelfeldspieler kam jedoch lediglich auf zwei Ligaeinsätze und erzielte dabei ein Saisontor, insgesamt war er in vier Pflichtspielen für Hamburg im Einsatz.

Spielersteckbrief Castelen

Castelen Romeo

Hamburger SV - Vereinsdaten

Gründungsdatum

29.09.1887

Vereinsfarben

Blau-Weiß-Schwarz

Nach einer weiteren Zwangspause schaffte es Castelen jedoch, sich wieder in den Kader der Hanseaten zu kämpfen, ehe ihn der erneute Schock einer Knieverletzung ereilte. Am Dienstag, dem 11. August, wurde bei einer Untersuchung ein Knorpeldefekt hinter der rechten Kniescheibe festgestellt, den der Spezialist Richard Steadman bei dem Eingriff glättete. Castelen bleibt noch bis Ende der Woche in Vail im US-Bundesstaat Colorado.

Der Hamburger SV bestreitet am kommenden Samstag um 18.30 Uhr sein Auftaktspiel in der Bundesliga vor heimischer Kulisse gegen den FC Schalke 04.