Nationalelf

Olsen benennt Kader für das Deutschland-Spiel

Kjaer einziger Bundesliga-Legionär - Pause für Bendtner

Olsen benennt Kader für das Deutschland-Spiel

Simon Kjaer (Dänemark)

Trifft in Kopenhagen am kommenden Mittwoch mit Dänemark auf Deutschland: Simon Kjaer. imago

Im ersten Spiel nach dem Vorrunden-Aus bei der Weltmeisterschaft in Südafrika verzichtet Olsen auch auf den erfahrenen Jon Dahl Tomasson. Arsenals Sturmtank Nicklas Bendtner ist ebenfalls nicht dabei.

Angeführt wird der dänische Kader von Angreifer Dennis Rommedahl, unlängst zum Lienen-Klub Olympiakos Piräus gewechselt, der vor seinem 100. Länderspiel steht. Ein alter Bekannter aus der Bundesliga ist der Ex-Schalker Christian Poulsen, der bei Juventus Turin unter Vertrag steht. Mit Johnny Thomsen und Nicklas Pedersen berief Olsen zwei Debütanten.

Das letzte Duell gegen Deutschland entschieden die Dänen im März 2007 in Duisburg mit 1:0 für sich. Insgesamt spricht die Bilanz aber für das DFB-Team. Von 24 Spielen gewann die deutsche Mannschaft 14. Acht Vergleiche gingen an die Dänen, zwei Partien endeten unentschieden.

Der Termin des Länderspiels kurz vor Saisonbeginn war von mehreren Vereinsvertretern aus der Bundesliga scharf kritisiert worden. Bundestrainer Joachim Löw hat sein Aufgebot noch nicht benannt.

Das dänische Aufgebot für das Länderspiel gegen Deutschland

Tor: Stephan Andersen (Bröndby IF), Thomas Sörensen (Stoke City)

Abwehr: Daniel Agger (FC Liverpool), Lars Jacobsen (Blackburn Rovers), William Kvist Jörgensen (FC Kopenhagen), Simon Kjaer (VfL Wolfsburg), Per Kröldrup (AC Florenz), Simon Busk Poulsen (AZ Alkmaar)

Mittelfeld: Mikkel Beckmann (Randers FC), Thomas Enevoldsen (FC Groningen), Christian D. Eriksen (Ajax Amsterdam), Christian Poulsen (Juventus Turin), Michael Silberbauer (FC Utrecht), Johnny Thomsen (Sönderjysk Elitesport)

Angriff: Johan Absalonsen (Odense BK), Mads Junker (Roda JC Kerkrade), Michael Krohn-Dehli (Bröndby IF), Nicklas Pedersen (FC Groningen), Dennis Rommedahl (Olympiakos Piräus), Lasse Schöne (NEC Nijmegen)