Hinspiel: 1:2

Ergebnis nach Hin- und Rückspiel: 2:2

20:55 - 11. Spielminute

Gelbe Karte (Arsenal)
Keown
Arsenal

21:24 - 41. Spielminute

Gelbe Karte (Valencia)
Angulo
Valencia

21:29 - 45. Spielminute

Gelbe Karte (Arsenal)
Parlour
Arsenal

21:46 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Ljungberg
für Parlour
Arsenal

21:50 - 50. Spielminute

Spielerwechsel (Valencia)
Djukic
für Ayala
Valencia

22:08 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Valencia)
Aimar
für Angulo
Valencia

22:13 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Valencia)
Zahovic
für Juan Sanchez
Valencia

22:16 - 76. Spielminute

Tor 1:0
Carew
Kopfball
Vorbereitung Angloma
Valencia

22:17 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Kanu
für Pires
Arsenal

22:26 - 86. Spielminute

Gelbe Karte (Valencia)
Mendieta
Valencia

VAL

ARS

Champions League

Viertelfinale, Rückspiel: FC Valencia - FC Arsenal 1:0 (0:0)

Carew erlöst Valencia

Beide Teams nahmen im Vergleich zum Hinspiel ( 2:1 für Arsenal ) zwei Änderungen vor: Bei Valencia ersetzten Angulo und Vicente die Akteure Aimar und Carboni, auf Seiten der Engländer rückten Wiltord und Lauren für Kanu und Ljungberg in die Startelf.


Das Viertelfinale auf einen Blick


Nach dem knappen Hinspielergebnis begannen beide Mannschaften nervös, doch schon bald übernahmen die Gastgeber das Kommando. Arsenal war nach dem 2:1 im Hinspiel vor allem darauf bedacht, kein Tor einzufangen, ließ sich weit zurückfallen und vernachlässigte dafür die Offensive fast völlig. So dauerte es auch bis zur 33. Minute, ehe Wiltord die erste Chance für die Engländer hatte: Sein Schuss von der Strafraumgrenze landete in den Armen von Canizares. Ganz anders die Spanier, die eine Reihe von guten Möglichkeiten hatten. Die besten Gelegenheiten hatte der Norweger Carew in der 18. Minute, als er erst im letzten Moment von Cole gestört wurde und das Leder neben das Tor setzte, und in der 25. Minute, als sein verunglückter Schuss von Adams fast noch unglücklich ins eigene Netz abgefälscht wurde.

Arsene Wenger brachte zur Halbzeit mit Ljungberg einen weiteren Offensiv-Spieler, was dem Spiel der Engländer merklich zugute kam. Valencia wurde nun im Spielaufbau früh gestört und kam kaum noch gefährlich vor das Tor von David Seaman. Die Nervosität bei den Spaniern wurde zusehends größer, dem Vorjahresfinalisten unterliefen zahlreiche Abspielfehler. Als kaum jemand damit rechnen konnte, schließlich doch noch der Führungstreffer für Valencia durch Carew: Der Norweger setzte sich nach einer weiten Flanke gegen Adams durch und köpfte unhaltbar für Seaman ein. Der plötzliche Rückstand brachte die Engländer aus dem Konzept, die Schlussoffensive geriet zu überhastet, um das Spiel noch einmal herumreißen zu können. Die Spanier waren mit ihren Kontern am Ende dem 2:0 näher, als Arsenal dem Ausgleich. Aufgrund der Auswärtstorregel zogen die Engländer schließlich den Kürzeren und sind aus dem Wettbewerb.

Tore und Karten

1:0 Carew (76', Kopfball, Angloma)

Valencia
Valencia

Canizares - Angloma , Ayala , Pellegrino , Carboni - Mendieta , Baraja , Vicente - Angulo , Carew , Juan Sanchez

Arsenal
Arsenal

Seaman - Dixon , Adams , Keown , A. Cole - Parlour , Vieira , Pires , Lauren - Wiltord , Henry

Schiedsrichter-Team

Kim Milton Nielsen Dänemark

Spielinfo

Stadion

Mestalla

Zuschauer

56.000 (ausverkauft)

Viel hätte nicht gefehlt und Arsenal hätte mit seiner vor allem im ersten Durchgang vorherrschenden Defensivtaktik triumphiert. Valencia schien gerade im Begriff zu sein, sich aufzugeben, als John Carew das erlösende 1:0 erzielen konnte. Die Spanier stehen damit dank der Auswärtstorregel erneut im Halbfinale der Champions League, Arsenal wurde für seine destruktive Spielweise im ersten Durchgang bestraft.