DFB-Hallenpokal 2001, Hallenmasters in Dortmund 2001, Spiel um Platz 3

FUE

FCE

DFB-Hallenpokal 2001, Hallenmasters in Dortmund

Nur drei trafen im Neunmeterschießen

Spiel um Platz 3, Greuther Fürth - Energie Cottbus 1:2 i. N. (1:1, 0:1)

Nur drei trafen im Neunmeterschießen

Frank Türr hatte im Halbfinale die Chance zum 1:1 gegen Bremen leichtfertig vergeben. Und auch im Spiel um Platz drei machte es der Fürther Torjäger gleich in der ersten Minute nicht besser. Köhler parierte hier ebenso glänzend wie zwei Minuten später gegen Petr Skarabela. In der sechsten Minute konnte sich dann auch Fürths Torwart Ronny Teuber bei einem Scharfschuss von Sebastian Helbig auszeichnen, drei Minuten später hatte er gegen René Trehkopf nach einem gekonnten Cottbuser-Bandenspiel keine Chance - 0:1 (9.). In der Schlusssekunde war es wiederum Türr, der aus kürzester Distanz den Ball nicht unterbrachte. Besser machte es Ralph Hasenhüttl nach Wiederanpfiff, der per Flachschuss den Ausgleich markierte (16.). In der Schlussminute lenkte Teuber einen Fernschuss von Trehkopf an die Latte - Neunmeter-Schießen. Dort zeigten beide Teams Nerven. Auf Seiten der Fürther traf lediglich Felgenhauer, bei Cottbus Kobylanski und Helbig.

Tore: 0:1 Trehkopf (9.), 1:1 Hasenhüttl (16.) - Neunmeter-Schießen: Heidrich scheitert an der Latte, 1:0 Felgenhauer, Thielemann scheitert am Pfosten, Türr verschießt, 1:1 Kobylanski, Azzouzi scheitert an Köhler, 1:2 Helbig, Walther verschießt, Scherbe scheitert an Teuber, Richter verschießt

Alle Spiele auf einen Blick