DFB-Hallenpokal (Hannover) 2001, Spiel um Platz 3

BIE

BOC

DFB-Hallenpokal (Hannover)

Paul Freier hatte das letzte Wort

Spiel um Platz drei, Arminia Bielefeld - VfL Bochum 4:6 (1:3)

Paul Freier hatte das letzte Wort

Paul Freier machte seinem Treffer nach zwei Minuten klar, dass der VfL nach dem just zuvor verlorenen Halbfinale noch genügend Kraft hatte, um sich das letzte verbliebene Masters-Ticket zu holen. Michael Bemben erhöhte wenig später per Neunmeter auf 2:0. Praktisch im Sekunden-Takt ging es weiter. Siebert traf zum dritten Mal für die Zumdick-Elf, ehe Arne Friedrich verkürzen konnte. Paul Freier war es dann auch, der im zweiten Abschnitt zuerst erfolgreich war (18.). Vom Anstoß weg nutzte Wichniarek ein Missverständnis in Bochumer Reihen zum 2:4-Anschlusstreffer. Zu einer Aufholjagd Marke "Viertelfinale" reichte es für die Arminen dann aber nicht mehr ganz, trotz der spannenden Schlussphase. Paul Freier traf mit dem Schlusspfiff und war zweifelsohne der Mann des Spiels. Bochum fährt am Wochenende mit nach Dortmund.

Tore: 0:1 Freier (2.), 0:2 Bemben (4., Strafstoß), 0:3 Siebert (6.), 1:3 Friedrich (7.), 1:4 Freier (18.), 2:4 Wichniarek (18.), 2:5 Erhard (20.), 3:5 Van der Ven (22.), 4:5 Flock (24.), 4:6 Freier (24.)

Alle Spiele auf einen Blick