Europa League 2000/01, 3. Runde
17:33 - 2. Spielminute

Tor 1:0
Appiah
Rechtsschuss
Parma

17:42 - 12. Spielminute

Tor 2:0
Micoud
Rechtsschuss
Parma

18:07 - 36. Spielminute

Gelbe Karte
Bolano
Parma

18:34 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Parma)
Sergio Conceicao
für Fuser
Parma

18:43 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Parma)
Lamouchi
für Bolano
Parma

18:49 - 63. Spielminute

Gelbe Karte
Cannavaro
Parma

18:58 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Parma)
Thuram
für Montano
Parma

19:06 - 79. Spielminute

Tor 2:1
Tyce
Linksschuss
Vorbereitung Beierle
TSV 1860

19:17 - 89. Spielminute

Tor 2:2
Beierle
Rechtsschuss
Vorbereitung Borimirov
TSV 1860

19:00 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Paßlack
für Häßler
TSV 1860

PAR

M60

3. Runde, AC Parma - TSV 1860 München 2:2 (2:0)

Tyce und Beierle drehten das Spiel

1860 München verschaffte sich mit dem 2:2-Unentschieden beim AC Parma eine glänzende Ausgangsposition für das Rückspiel in 14 Tagen im Olympiastadion. Nach den frühen Gegentoren zum 0:2 (Appiah 2., Micoud 12.) drehten die von Thomas Häßler angetriebenen Löwen das Spiel in der Schlussphase und kamen durch Tore von Tyce (77.) und Beierle (90.) zum hochverdienten Ausgleich.


Das Spiel im Live-Ticker Stimmen zum Spiel Die dritte Runde im Überblick Alle Termine im Überblick


Parma-Trainer Malesani, der ohne seinen kompletten Sturm auskommen musste (Milosevic, Di Vaio, Amoroso und Mboma sind verletzt) spielte mit dem erst 17-jährigen Montano und dem Franzosen Micoud im Angriff. Ansonsten setzte er auf ein verstärktes Mittelfeld, das Torwart-Idol Buffon sowie Nationalverteidiger Cannavaro. 1860-Trainer Werner Lorant musste auf seine „Wikinger“ verzichten, Mykland konnte verletzungsbedingt nicht auflaufen, Riseth ist für den UEFA-Cup gesperrt. Für die Norweger spielten Borimirow und Bierofka. Für den formschwachen Max stand Beierle in der Anfangsformation.

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag. Im Nebel von Parma zeigte sich die 1860-Abwehr orientierungslos und schenkte dem AC Parma zwei frühe Tore. In Minute zwei legte Stranzl für Appiah am Strafraum quer, der sich mit einem satten Rechtsschuss zum 1:0 bedankte. Die Löwen waren noch nicht richtig im Spiel, da patzte Zelic und bediente mit seinem viel zu kurzen Rückpass den Franzosen Micoud, der Jentzsch im 1860-Tor keine Abwehrmöglichkeit ließ. Nach diesen Blackouts taten sich die Gäste schwer, ins Spiel zurückzukommen. Es dauerte bis zur 35. Minute, ehe die Löwen nach einem Häßler-Freistoß an den Innenpfosten aufwachten. Die nun engagierter und bissiger wirkenden Münchener hatten kurz vor dem Halbzeitpfiff Pech, als Agostino mit einem Schuss aus 16 Metern erneut am Innenpfosten scheiterte. Die Löwen kamen so aus der Kabine, wie sie die erste Hälfte beendet hatten. Druckvoll, immer wieder angetrieben von Häßler, kam die Lorant-Elf gleich zu zwei Möglichkeiten. Agostino (49.) und Torrisi (50.), der auf das eigene Tor köpfte, zwangen Buffon im Parma-Tor zu glänzenden Reaktionen. 1860 bestimmte das Spiel, Parma zog sich weit zurück und verlegte sich ausschließlich auf Konter. Weitere hochkarätige Möglichkeiten der Löwen folgten: Agostino nach Häßler-Eckball (56.), Häßler mit einem Freistoß (64.) und Borimirow mit einem Heber (66.) konnten das Leder aber nicht im gegnerischen Gehäuse unterbringen. Parma-Trainer Malesani brachte dann Welt- und Europameister Thuram, um gegen die auf den Anschluss drängenden Münchener die Defensive zu verstärken. In der 77. Minute war es dann soweit: Tyce erzielte nach einer sehenswerten Einzelleistung den längst fälligen und hochverdienten Anschlusstreffer für die Löwen. Er tanzte zwei Parma-Spieler aus und schoss den Ball an Buffon vorbei ins rechte Eck. In der letzten Minute dann der verdiente Lohn für die Bemühungen des TSV. Nach einer Flanke von Borimirow verlängerte Torrisi unglücklich auf Beierle, der den Ball mit der Außenseite ins rechte Eck drückte und den nicht mehr für möglich gehaltenen Ausgleich für die Löwen erzielte.

Spieler des Spiels

Thomas Häßler Mittelfeld

2
Spielnote

2,5
Tore und Karten

1:0 Appiah (2', Rechtsschuss)

2:0 Micoud (12', Rechtsschuss)

2:1 Tyce (79', Linksschuss, Beierle)

2:2 Beierle (89', Rechtsschuss, Borimirov)

Parma

Buffon 3 - Cannavaro 3, Torrisi 5, Benarrivo 3,5 - Bolano 4 , Almeyda 3, Appiah 3,5 , Fuser 4 , Junior 3,5 - Montano 4 , Micoud 2,5

TSV 1860

Jentzsch 3 - Stranzl 4, Zelic 5, Cerny 3 - Kurz 3 , Tyce 2,5 , Borimirov 4,5, Bierofka 3, Häßler 2 - Agostino 3, Beierle 2,5

Schiedsrichter-Team

Alain Sars Frankreich

2
Spielinfo

Stadion

Ennio Tardini

Zuschauer

14.000

Fazit: Die Orientierungslosigkeit in der Anfangsphase des Spiels hätte dem TSV 1860 München fast eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel gegen den italienischen Vertreter aus Parma gekostet. Doch die Löwen steigerten sich und holten verdient ein Remis.