2. Bundesliga

Fix: Jong ist Bochumer

VfL: Zweijahresvertrag für Nordkoreaner

Fix: Jong ist Bochumer

Fußball, 2 Bundesliga: Tae-Se Jong wechselt zum VfL Bochum

Trägt künftig Blau: Tae-Se Jong wechselt zum VfL Bochum. picture-alliance

"Ich habe mir von ganzem Herzen gewünscht, nach Europa gehen zu können", sagte Jong bei seiner Vorstellung an der Castroper Straße: "Der VfL hat sich sehr intensiv um mich bemüht. Das hat mir sehr imponiert. Ich freue mich auf die Zeit in Bochum und hoffe, dass ich zur Rückkehr des VfL in die Bundesliga beitragen kann." Allerdings wird der 26-Jährige, der bei allen drei WM-Auftritten der Nordkoreaner - gegen Brasilien (1:2), Portugal (0:7) und die Elfenbeinküste (0:3) - jeweils über 90 Minuten den Alleinunterhalter im Sturm spielte, erst nach seinem Urlaub am 19. Juli das Training beim VfL aufnehmen. Der Vertrag des "Wayne Rooney Asiens", wie Jong genannt wird, läuft bis 2012 und beinhaltet eine Option auf eine weitere Saison.

"Jong ist ein sehr kraftvoller Stürmer, durchsetzungsstark und torgefährlich. Wir sind sicher, dass er seine Fähigkeiten auch bei uns unter Beweis stellen wird", stufte VfL-Sportvorstand Thomas Ernst gegenüber der Vereinswebseite die Fähigkeiten des neuen Manns ein. Über Ablösemodalitäten machten die Bochumer zwar keine Angaben, allerdings wird die Transfersumme auf rund 500.000 Euro geschätzt.

Jong, der als Kind einer südkoreanischen Mutter und eines nordkoreanischen Vaters im japanischen Nagoya aufwuchs, gehörte seit 2009 mit 14 Toren in 29 Spielen zu den besten Stürmern der japanischen J-League. Seine Gesamtbilanz - 46 Tore in 111 Liga-Einsätzen - liest sich ebenfalls bestens. In der Nationalmannschaft debütierte er 2007 und absolvierte seitdem 25 Länderspiele (16 Tore).