Leipzig: Sportdirektor Krug entlassen

Beiersdorfer entmachtet Vogel

Vogel & Weißenberger

Ablösung des Trainerduos: Trotz Aufstiegs sind Tino Vogel (re.) und Lars Weißenberger künftig nicht mehr verantwortlich. imago

Das Duo Vogel/Weißenberger führte den Verein, der aus der Fußballabteilung des SSV Markranstädt hervorging, in seiner ersten Saison nach der Gründung souverän zu Aufstieg und Meisterschaft in der Oberliga Nordost. 22 Zähler Vorsprung hatte das Team, das mit ehemaligen Bundesligaspielern wie Ingo Hertzsch, Thomas Kläsener oder Timo Rost gespickt ist, am Saisonende.

Zur Personalentscheidung äußerte sich der ehemalige HSV-Sportchef Dietmar Beiersdorfer, nun RB-Vorstandsvorsitzender, wie folgt: "Das Trainerteam hat das Saisonziel erreicht und dafür möchten wir Dank sagen. Wir sind aber der Meinung, dass wir für den nächsten Schritt für diese wichtige Position eine Veränderung vornehmen müssen."

Wer das Amt des Trainers in Zukunft bekleiden wird, ist derzeit noch nicht geklärt.

Die Trennung mit Sportdirektor Krug erfolgte, da es "bezüglich der Ausrichtung für die neue Spielzeit unterschiedliche Auffassungen“ gegeben habe, erklärte Beiersdorfer.

Geißler kommt aus Koblenz

Derweil nahmen die Leipziger Mittelfeldspieler Tom Geißler von Zweitliga-Absteiger TuS Koblenz für die kommende Regionalliga-Saison unter Vertrag. Der 26-Jährige absolvierte 15 Bundesligapartien für Mainz 05 und kam in der zurückliegenden Zweitliga-Saison in 23 Begegnungen für die TuS zum Einsatz.