Junioren

TeBe verliert das Stadtderby

A-Junioren: FCN besiegt den Jahn

TeBe verliert das Stadtderby

Jokertor bringt Hertha-Sieg

Lennart Hartmann (U19, Hertha BSC Berlin)

Lennart Hartmann kann schon Bundesliga-Erfahrung vorweisen. Am Donnerstag traf er im Berliner U19-Derby. imago

Hertha BSC Berlin hat sich im Nord-Nachholspiel beim Stadtrivalen TeBe Berlin einen 2:1-Erfolg gesichert. Lennart Hartmann hatte Hertha in der 73. Minute in Führung geschossen, doch glich TeBe-Akteur Steven Arnemann gelang nur vier Minuten später der Ausgleich. Ein Jokertor vom eingewechselte Fatih Aydogdu (85.) brachte letztlich die Entscheidung zugunsten der Herthaner.

Staffel Nord / Nordost

In der Tabelle bleibt Hertha durch den Sieg Siebter, TeBe hingegen muss auf Rang 13 weiter um den Verbleib in der Liga zittern. Vier Punkte fehlen zum rettenden Ufer und bis zum Saisonende werden nur noch drei Partien ausgetragen.

Nürnberg schielt nach oben

In der letzten noch ausstehenden Begegnung des 23. Spieltags hat der 1. FC Nürnberg bei Jahn Regensburg den vierten Sieg in Folge eingefahren. Die Franken gewannen deutlich mit 4:0 und kletterten auf den fünften Rang. Nach Toren von Kara per Abstauber (31.), George per Flachschuss (33.) und Wießmeier (43.) stand bereits vor der Halbzeit fest, dass für das Schlusslicht aus Regensburg gegen den Club keine Punkte zu holen sind.

Staffel Süd / Südwest

Amega (52.) sorgte im zweiten Durchgang mit einem sehenswerten Schuss ins lange Eck dann noch für den vierten Treffer des FCN. Für die Regensburger, die bereits als Absteiger feststehen, war das die achte Niederlage in Folge, gewonnen hat der Jahn bereits seit Oktober nicht mehr.