Frankfurt: Stöver muss sparen

Langer wechselt zum FSV

Michael Langer

Kommt aus Freiburg zum FSV: Michael Langer. imago

Der Keeper absolvierte in der Saison 2006/07 eine Partie für den VfB Stuttgart und wurde mit den Schwaben in jenem Spieljahr deutscher Meister. Für Freiburg kam er in 14 Zweitligaspielen zum Einsatz.

Langer kommt, aber mit Kapitän Sead Mehic und Markus Husterer verlassen zwei Spieler den FSV in Richtung Offenbach - dabei sollten beide Akteure gehalten werden.

Weitere Abgänge drohen. So haben Alexander Klitzpera und Alexander Voigt - beide sind Stammspieler in der Abwehr - die neuen Vertragsangebote bisher abgelehnt. Wird keine Einigung erzielt, droht das nach bislang zwölf Abgängen ohnehin fragile Mannschaftsgerüst zusammenzubrechen.

Klar ist: Der FSV muss sparen, hat den Personaletat von rund fünf auf 4,3 Millionen Euro reduziert. "Wir sind bemüht, diese Spieler zu halten, können das aber nur im Rahmen unserer finanziellen Möglichkeiten tun", sagt der Sportliche Leiter Uwe Stöver. Gelingt ihm dieser Spagat nicht, droht die nächste Zittersaison.