Int. Fußball

Penarol holt 37. Titel

Uruguay: Remis reicht zur Meisterschaft

Penarol holt 37. Titel

Matias Aguirregaray gegen Christian Nunez

Penarols Torschütze Aguirregaray (li.) im Zweikampf mit Nacionals Nunez. picture alliance

Dem nationalen Topklub genügte im dritten Play-off-Spiel gegen den Erzrivalen Nacional Montevideo ein 1:1, um den Titel erstmals wieder seit 2003 zu erringen. Das Hinspiel hatte Penarol mit 1:0 für sich entschieden.

In der 68. Minute glich Matias Aguirregaray die Führung Nacionals durch Alejandro Lembo, der in der 35. Minute eine Ecke von Angel Morales einköpfte, zum 1:1-Endstand aus. Aguirregaray hatte nach einem tollen Pass von Sergio Orteman keine Mühe, Nacional-Keeper Rodrigo Munoz zu überwinden.

Lange Zeit war Nacional dem zweiten Treffer näher als Penarol dem Ausgleich. Erst Mitte der zweiten Halbzeit wurde Penarol stärker. Nach dem Ausgleichstor wechselte National-Coach Daniel Enriquez die beiden Stürmer Sebastian Balsas und Sergio Blanco ein, um der Partie noch eine Wende zu geben. Diese Maßnahme sollte allerdings nicht mehr zünden. Auch, weil Blanco in der 82. Minute ebenso die Rote Karte sah wie 120 Sekunden zuvor Penarols Gaston Ramirez