2. Bundesliga

Aufsteiger holt Tyrala

Osnabrück: Reichenberger hört auf

Aufsteiger holt Tyrala

Manuel Hiemer und Sebastian Tyrala

Zieht künftig das Trikot von Osnabrück über: Sebastian Tyrala (rechts). imago

Tyrala spielte bisher für die Zweite Mannschaft von Borussia Dortmund in der 3. Liga, kam jedoch auch schon zu sieben Erstliga-Einsätzen für die Westfalen. In der vergangenen Saison absolvierte er 36 Spiele und erzielte dabei vier Tore (kicker-Durchschnittsnote 2,94).

"Wir haben die Spiele der U23 von Borussia Dortmund über die gesamte vergangene Saison häufiger beobachtet. Sebastian hat uns dabei nicht nur in den beiden Spielen gegen uns überzeugt. Über einen Wechsel waren wir uns sehr schnell einig, da Sebastian unbedingt zum VfL Osnabrück wollte", wird VfL-Trainer Karsten Baumann auf der Website des Vereins zitiert.

Reichenberger hört auf

Dagegen ist für Thomas Reichenberger Schluss. "Ich habe mich darauf eingestellt und beschäftige mich jetzt damit, einen neuen Lebensabschnitt zu starten", sagt der 35-jährige Stürmer, dessen Karriere beim SV Wehen begann.

Für Bayer Leverkusen, Eintracht Frankfurt und Energie Cottbus spielte er in der Bundesliga (86 Einsätze, zwölf Tore), beim VfL schlug er Wurzeln und kam auf insgesamt 67 Zweit-, 21 Dritt- sowie 96 Regionalligaeinsätze. Osnabrück verlassen wird er allerdings nicht, denn ein Anschlussvertrag garantiert ihm einen Job beim VfL.