Berlin: Kobiashvili unterschreibt neuen Vertrag

Hertha präsentiert Babbel

Die Nachfolgefrage von Friedhelm Funkel (l.) ist geklärt: Markus Babbel (r.) soll Hertha wieder in die Bundesliga führen.

Die Nachfolgefrage von Friedhelm Funkel (l.) ist geklärt: Markus Babbel (r.) soll Hertha wieder in die Bundesliga führen. imago

Beide Seiten streben die sofortige Rückkehr in die 1. Liga an. "Unser gemeinsames Ziel ist der Wiederaufstieg", sagt Hertha-Geschäftsführer Michael Preetz: "Markus Babbel hat beim VfB Stuttgart schon erfolgreich als Trainer gearbeitet. Er ist ein ausgewiesener Fußball-Fachmann, der unsere Philosophie für die Entwicklung von Hertha BSC teilt." Der Vertrag des 37-Jährigenist zunächst auf ein Jahr begrenzt, verlängert sich bei Aufstieg in die Bundesliga jedoch um ein Jahr.

"Hertha BSC ist ein toller Verein mit großer Tradition. Entscheidend war für mich die sportliche Perspektive", so Babbel, der als Co-Trainer Rainer Widmayer (43) mitbringt. Der war schon beim VfB Assistent des neuen Hertha-Coaches. Das neunköpfige Präsidium hat die Schlüsselpersonalie wie erwartet absegnet, Babbel wird am Montag in Berlin präsentiert.

Markus Babbel, Hertha BSC

Berlin fest im Blick: Markus Babbel soll Hertha BSC in die Bundesliga zurückführen. imago

Mit Babbel, der seit April im Besitz der Fußball-Lehrer-Lizenz ist, gewinnt Preetz seinen Wunschkandidaten für die Mission Wiederaufstieg. Mitte der Woche hatte Preetz bekanntgegeben, mit dem glücklosen Funkel nicht in die 2. Liga zu gehen. Der Anfang Oktober als Favre-Nachfolger installierte Funkel hatte in 27 Spielen nur 21 Punkte geholt und war in 14 Heimspielen ohne Sieg geblieben. "Wir müssen den Umbruch mit neuem Elan und neuem Kredit starten", hatte Preetz betont. Jetzt ist klar, wem dabei eine Schlüsselrolle zukommt: Markus Babbel.

Neuer Vertrag für Kobiashvili

Zurückgreifen kann Babbel auf Levan Kobiashvili. Der Vertrag des 32-Jährigen lief aus, Hertha konterte auf das Frankfurter Werben um den ablösefreien Defenisvmann mit dem Angebot eines neuen Dreijahresvertrages. Am Montag nun setzte der Georgier die Unterschrift unter den neuen Kontrakt..