Mit der Eintracht steht der letzte Absteiger fest

Bamberg meldet Insolvenz an

Insolvent: Die Eintracht muss einen Neuanfang in der Oberliga versuchen.

Insolvent: Die Eintracht muss einen Neuanfang in der Oberliga versuchen. imago

Manager Jan Vetter hat die dazu nötigen Unterlagen beim Amtsgericht Bamberg übergeben. Laut eines Berichtes des "Fränkischen Tag" soll die Partie am Mittwoch gegen die SpVgg Weiden regulär stattfinden können. Nach der Saison soll ein Neuanfang in der Oberliga versucht werden.

Vorsitzender Holger Eckert beziffert die Verbindlichkeiten auf aktuell 250.000 Euro, bis zum Saisonende wären wohl 400.000 Euro an Schulden zusammengekommen. Zwar seien in den letzten Wochen und Monaten durch die Rettungsbemühungen 120.000 Euro eingenommen worden, ein potenter Geldgeber sei aber noch nicht gefunden worden.

Sportlich stand Eintracht auf dem zweiten Abstiegsplatz, hatte aber mit vier Punkten Rückstand zum rettenden Ufer bei vier noch ausstehenden Partien zumindest theoretisch die Chance zum Klassenerhalt. Diese Hoffnung hat sich nun schon vorzeitig zerschlagen.