Burghausen: Cappek bleibt ein weiteres Jahr

Gorka wechselt nach Osnabrück

Benjamin Gorka (Wacker Burghausen)

Künftig in Lila-Weiß: Benjamin Gorka wechselt von Burghausen zu Aufsteiger Osnabrück. imago

Wie der VfL am Montag mitteilte, erfolgte die Einigung mit dem 26-Jährigen bereits vor einigen Wochen. Bekannt wurde der Transfer jedoch erst jetzt. "Wir haben Gorka schon seit längerer Zeit beobachtet. Er ist uns nicht nur wegen seiner Größe, sondern vor allem wegen seiner Präsenz auf dem Spielfeld sehr positiv aufgefallen", erläuerte Osnabrücks Manager Lothar Gans auf der Webseite des VfL.

Gorka, der vor der Saison von der zweiten Mannschafte des Hamburger SV zu Wacker gewechselt war, bestritt in dieser Spielzeit insgesamt 31 Partien für die Oberbayern. Dabei erzielte er vier Treffer. Unter anderem traf er im Auswärtspiel bei seinem zukünftigen Klub, das der SVW aber dennoch mit 1:2 verlor.

Cappek verlängert Vertrag

Während Gorka Burghausen den Rücken kehrt, gelang es dem Verein, sich die Dienste von Christian Cappek für eine weitere Saison zu sichern.

Der gelernte Stürmer, der zuletzt häufig auf der linken Außenbahn eingesetzt wurde, erzielte in der zurückliegenden Runde neun Tore in 35 Begegnungen. "Hier ist es sehr familiär. Die Mannschaft hält unheimlich gut zusammen", begründete der 20-Jährige seine Entscheidung für Wacker.