2. Bundesliga

Pirsons Saison ist gelaufen

Oberhausen: Semmler hütet das Tor

Pirsons Saison ist gelaufen

Fußball, 2. Bundesliga: Sören Pirson (Rot-Weiß Oberhausen)

Unfreiwilliges Saisonende: Sören Pirson. picture-alliance

"Christoph fiebert dem Spiel entgegen", sagte RWO-Trainer Hans-Günter Bruns, der seinen Vertrag gerade erst verlängert hat, über seine Nummer zwei. Semmler war bereits Anfang des Jahres zu acht Einsätzen am Stück gekommen, nachdem Pirson eine Rotsperre von einem Spiel absitzen musste und damit seinen Stammplatz zunächst verlor. Erst nach Semmlers Patzer beim 3:5 am Millerntor gegen den FC St. Pauli kehrte Pirson ins Oberhausener Tor zurück und half mit, das Ziel Klassenerhalt frühzeitig zu sichern. Bei acht Punkten Vorsprung droht auch der Relegationsplatz nur noch theoretisch.

Dass Semmler am Sonntag in München gegen 1860 wieder im Tor steht, wertet man bei RWO als gutes Omen: Beim letzten Gastspiel bei den "Löwen" im November 2008 hütete der 30-Jährige bereits den Kasten der Gäste. Ergebnis: ein 1:0-Auswärtssieg.