Int. Fußball

Rekord-Sanktion für Bohemians Prag

Tschechien: 20 Punkte Abzug

Rekord-Sanktion für Bohemians Prag

Gambrinus Liga

Auslöser der Rivalität zwischen den beiden Vereinen ist ein Namenstreit, der schon seit mehreren Jahren herrscht. Der bestrafte Klub (Bohemians Prag) hieß früher FC Stritzkov und hatte 2005 die Namensrechte des konkursen Traditionsvereins Bohemians Prag übernommen.

Der insolvente Verein konnte sich jedoch durch die finanzielle Unterstützung der Fans, die Geld sammelten, retten. Bohemians Prag ( UEFA-Cup Halbfinalist 1982/83 und tschechoslowakischer Meister 1983 ) ging seitdem als Bohemians 1905 Prag an den Start.

Karel Kapr, der Chef von Bohemians Prag, wird außerdem zwei Jahre lang für alle fußballerischen Tätigkeiten gesperrt. Er kündigte an, dass er diese Entscheidung vor Gericht anfechten werde. Des weiteren wurde das Spiel 3:0 für Bohemians 1905 gewertet. Da Bohemians Prag schon vor dem Abzug von 20 Zählern Tabellenletzter war, ist der Abstieg quasi besiegelt.