3. Liga

Fragwürdiger Treffer von Spann

Heidenheim: Weiter oben dabei

Fragwürdiger Treffer von Spann

Rustikaler Einsatz vor dem Ausgleich: Heidenheims Andreas Spann.

Rustikaler Einsatz vor dem Ausgleich: Heidenheims Andreas Spann. imago

Werder führte zur Halbzeit verdient mit 1:0. "Wir konnten Bremens spielerisches Übergewicht nicht unterbinden", hatte zunächst auch Gästecoach Frank Schmidt seine Elf unterlegen gesehen. Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild. Ein erster Warnschuss von Patrick Mayer (53.) landete am Bremer Pfosten, ehe Andreas Spann (58.) regelwidrig zum Ausgleich traf. Er hatte vor dem Tor Bremens Jannik Löhden gefoult, ohne dass der Unparteiische die Szene unterbrach. "Das war grenzwertig, wie Andreas sich da durchsetzte", war auch Schmidt der Meinung, dass der Treffer fragwürdig erzielt wurde. Später sah Werders Ronneburg noch die Rote Karte nach einem angeblichen Foul im Mittelfeld. "Nicht einmal Gelb hätte ich dafür sehen müssen, ich treffe klar den Ball", wetterte der Rotsünder hinterher. "Der Schiri hatte heute nichts im Griff", schimpfte Bremens Kapitän Sandro Stallbaum.

Wie dem auch sei: Heidenheim mischt nach dem Punktgewinn weiterhin oben in der Tabelle mit, während Werder nur noch zwei Punkte Abstand zu einem Abstiegsrang hat.

Bernhard Künning