Aachen: Routinier bekommt Einjahres-Vertrag

Alemannia holt Zdebel

Thomas Zdebel

Leverkusens Thomas Zdebel wird in der kommenden Saison Alemannia Aachen verstärken. imago

Von Bundesligist Bayer Leverkusen wird Mittelfeldspieler Thomas Zdebel im Sommer zur Alemmania wechseln. Der 37-Jährige kostet keine Ablösesumme und wird bei den Schwarz-Gelben einen Einjahres-Vertrag unterschreiben. Zdebel bestand am Montag den obligatorischen medizinischen Test, dem Wechsel steht somit nichts mehr im Wege.

Der ehemalige polnische Nationalspieler Zdebel ist bereits seit längerer Zeit in Deutschland aktiv. Neben Bayer Leverkusen war er auch für Fortuna Düsseldorf, Rot-Weiss Essen, den 1. FC Köln sowie den VfL Bochum aktiv. Insgesamt bestritt er bisher 200 Bundesliga-Spielen, in denen er acht Treffer erzielen konnte.

Der Mittelfeldspieler stand zudem noch in Belgien (Lierse SK) sowie in der Türkei (Genclerbirligi Ankara) unter Vertrag.

Zdebel war lange Zeit eine Führungspersönlichkeit beim VfL Bochum. In der Hinrunde der Saison 2008/09 kam es aber zum Zerwürfnis mit dem damaligen Trainer Marcel Koller. Nachdem ihm der Schweizer in der Winterpause auch noch die Kapitänsbinde abnahm und ihn in die Reserve-Mannschaft verbannte, verließ er Bochum Richtung Leverkusen.

Bei Bayer kam er über den Status eines Ergänzungsspielers aber nicht mehr hinaus. Lediglich elf Einsätze stehen für ihn zu Buche. Nun sucht er in Aachen nochmals eine neue Herausforderung.

Damit können Trainer Michael Krüger und Sportdirektor Erik Meijer den ersten Neuzugang am Tivoli begrüßen. Beide planen für den Sommer einen personellen Schnitt. Mit Patrick Milchraum, Jerome Polenz, Faton Popova sowie Szilard Nemeth standen bisher aber nur Abgänge fest.