Bundesliga 2000/01, 30. Spieltag
20:35 - 18. Spielminute

Tor 1:0
Ricken
Rechtsschuss
Vorbereitung Heinrich
Dortmund

20:37 - 20. Spielminute

Gelbe Karte
R. Schröder
Bochum

20:46 - 29. Spielminute

Tor 2:0
Heinrich
Rechtsschuss
Vorbereitung Rosicky
Dortmund

20:49 - 33. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Baluszynski
für Peschel
Bochum

21:20 - 49. Spielminute

Gelbe Karte
S. Reuter
Dortmund

21:22 - 51. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Dickhaut
für Schindzielorz
Bochum

21:26 - 55. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
C. Nerlinger
für Addo
Dortmund

21:37 - 66. Spielminute

Tor 3:0
Reina
Rechtsschuss
Vorbereitung Rosicky
Dortmund

21:39 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Christiansen
für Schreiber
Bochum

21:39 - 68. Spielminute

Tor 4:0
Reina
Rechtsschuss
Vorbereitung Ricken
Dortmund

21:54 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Metzelder
für Heinrich
Dortmund

21:54 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Nijhuis
für S. Reuter
Dortmund

22:00 - 88. Spielminute

Gelbe Karte
A. Sundermann
Bochum

22:00 - 89. Spielminute

Tor 5:0
Stevic
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Reina
Dortmund

BVB

BOC

Bundesliga

Reinas Doppelschlag entschied die Partie

30. Spieltag, Bor. Dortmund - VfL Bochum 5:0 (2:0)

Reinas Doppelschlag entschied die Partie

Die Dortmunder Borussia musste auf Wörns, Evanilsson (Rot-Sperre), Oliseh (Nationalmannschaft) verzichten, so dass Stefan Reuter erstmals seit fast elf Monaten wieder ins Team rückte und auch Stevic nach längerer Zeit eine Chance in der Anfangsformation bekam. Auf Bochumer Seite bildete Peschel nach fünf Spieltagen Pause gemeinsam mit Freier das Angriffsduo.


Das Spiel im Live-Ticker Der 30. Spieltag auf einen Blick


Der VfL zeigte sich von Anfang an offenbar bemüht, die wohl letzte Chance im Abstiegskampf wahrzunehmen, begann das „kleine“ Ruhrpottderby diszipliniert und konnte insofern die Anfangsviertelstunde ausgeglichen gestalten.

Auch der Dortmunder Führungstreffer durch Ricken beeindruckte die Schafstalltruppe keinesfalls. Erst als Rosicky zwei Mal bei dem Versuch scheiterte seinen ersten Bundesligatreffer zu erzielen und Heinrich nach knapp einer halben Stunde auf 2:0 erhöhen konnte, deutete alles auf einen Arbeitssieg der Borussia hin. Auch die zweite Hälfte begann der BVB trotz einer Großchance von Bobic wenig überzeugend. Das Spiel verflachte somit in der Folgezeit zusehends, ehe Reinas Doppelschlag zum 4:0 für die gewohnte Stimmung im Westfalenstadion sorgte. Den Schlusspunkt zum 5:0 setzte Stevic per Foulelfmeter kurz vor dem Abpfiff.

Während Dortmund trotz des klaren Sieges seine Titelambitionen nur phasenweise unterstreichen konnte, dürfte Bochum nach der zweiten Niederlage in Folge und dem bevorstehenden Heimspiel gegen den Tabellenführer aus Schalke kaum noch Chancen auf den Verbleib in der Ersten Liga haben.

Spieler des Spiels

Stefan Reuter Abwehr

2
Spielnote

3
Tore und Karten

1:0 Ricken (18', Rechtsschuss, Heinrich)

2:0 Heinrich (29', Rechtsschuss, Rosicky)

3:0 Reina (66', Rechtsschuss, Rosicky)

4:0 Reina (68', Rechtsschuss, Ricken)

5:0 Stevic (89', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Reina)

Dortmund

Lehmann 3 - S. Reuter 2 , Kohler 2, Stevic 2,5 - Heinrich 2,5 , Dede 3, Ricken 2 , Rosicky 2,5 - Addo 4 , Reina 2,5 , Bobic 4

Bochum

van Duijnhoven 2,5 - A. Sundermann 5,5 , R. Schröder 5 , Toplak 4 - Reis 4, Colding 5, Schreiber 5 , Schindzielorz 5 , Bastürk 4 - Freier 4,5, Peschel 5

Schiedsrichter-Team

Dr. Helmut Fleischer Sigmertshausen

2,5
Spielinfo

Stadion

Westfalenstadion

Zuschauer

65.500

Analyse mit Noten folgt am Sonntagabend