16:05 - 35. Spielminute

Gelbe Karte
Reghecampf
Cottbus

16:15 - 44. Spielminute

Gelbe Karte
Kobylanski
Cottbus

16:50 - 64. Spielminute

Tor 1:0
C. Nerlinger
Kopfball
Vorbereitung Stevic
Dortmund

16:53 - 65. Spielminute

Tor 2:0
Bobic
Rechtsschuss
Vorbereitung Ricken
Dortmund

16:53 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Cottbus)
Ilie
für Latoundji
Cottbus

16:56 - 71. Spielminute

Gelbe Karte
Sebök
Cottbus

17:01 - 75. Spielminute

Gelbe Karte
Akrapovic
Cottbus

17:03 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Metzelder
für Sørensen
Dortmund

17:14 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Nijhuis
für Heinrich
Dortmund

BVB

FCE

Bundesliga

Doppelschlag durch Nerlinger und Bobic

19. Spieltag, Bor. Dortmund - Energie Cottbus 2:0 (0:0)

Doppelschlag durch Nerlinger und Bobic

Auf Dortmunder Seite platzte überraschend das mit Spannung erwartete Debüt von Rosicky. Der neue Superstar musste wegen einer Mandelentzündung kurzfristig passen. Auch auf Reina musste Borussen-Coach Matthias Sammer verzichten. Dafür kam Neuzugang Sörensen zu seinem ersten Einsatz. Energie-Trainer Eduard Geyer fehlte mit dem grippekranken Franklin ebenfalls eine gesetzte Offensivkraft.


Das Spiel im Live-Ticker Der 19. Spieltag auf einen Blick


In der ersten Hälfte war Dortmund zwar die überlegene Mannschaft, doch entscheidend in Szene setzen konnte sich der Favorit selten. Bei strömenden Regen standen die Gäste aus der Lausitz in der Abwehr sicher und machten geschickt die Räume eng. Bei den Westfalen gefielen lediglich Sörensen und Ricken, die einzigen ansehnlichen Angriffe der Schwarz-Gelben liefen über sie. Die schönste Aktion der ersten Hälfte resultierte aus einem Zusammenspiel eben dieser beiden: Nach einer Sörensen-Flanke nahm Ricken den Ball im Strafraum mit der Brust an, sein Schuss strich jedoch über den Kasten (22.). In der Schlussphase der ersten Hälfte kam der Aufsteiger auch zwei Mal gefährlich vor das Tor von Lehmann, doch Reghecampf und Latoundji vergaben.

Nach dem Wechsel blieb der BVB die überlegene Mannschaft. In der 55. Spielminute konnte Energie-Keeper Piplica noch gegen Bobic retten, doch mit einem Doppelschlag sorgten die Dortmunder innerhalb von zwei Minuten für die Entscheidung. Nach einer Stevic-Ecke war die Cottbuser Hintermannschaft völlig desorientiert, so dass Nerlinger keine Mühe hatte mit dem Kopf die Führung zu erzielen (65.). Nur sechzig Sekunden später vollstreckte dann Bobic eine herrliche Kombination über Sörensen und Ricken zum 2:0. Damit war die Partie entschieden (66.).

Die Dortmunder kamen zu einem zwar glanzlosen, aber zu keiner Zeit gefährdeten Arbeitssieg gegen einen harmlosen Aufsteiger.

Spieler des Spiels

Lars Ricken Mittelfeld

2
Spielnote

4
Tore und Karten

1:0 C. Nerlinger (64', Kopfball, Stevic)

2:0 Bobic (65', Rechtsschuss, Ricken)

Dortmund

Lehmann 3 - Evanilson 4, Wörns 3, Kohler 3, Dede 3,5 - Stevic 3, C. Nerlinger 3 , Heinrich 4 , Ricken 2 - Sørensen 2,5 , Bobic 3,5

Cottbus

Piplica 2,5 - Sebök 3,5 , R. Vata 3,5, Hujdurovic 4,5 - Scherbe 4,5, Akrapovic 4 , Reghecampf 4 , Kobylanski 4 , Miriuta 3,5 - Helbig 4,5, Latoundji 5

Schiedsrichter-Team

Lutz Michael Fröhlich Berlin

2
Spielinfo

Stadion

Westfalenstadion

Zuschauer

61.500

Analyse mit Noten folgt am Sonntagabend