20:37 - 21. Spielminute

Tor 0:1
Schwarz
Rechtsschuss
Haching

20:53 - 37. Spielminute

Tor 1:1
Elber
Rechtsschuss
Vorbereitung Hargreaves
Bayern

21:17 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Jancker
für Elber
Bayern

21:17 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Salihamidzic
für Linke
Bayern

21:19 - 48. Spielminute

Gelbe Karte
Jancker
Bayern

21:42 - 70. Spielminute

Tor 2:1
Scholl
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Salihamidzic
Bayern

21:45 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Oberleitner
für Kögl
Haching

21:45 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Zdrilic
für Breitenreiter
Haching

21:48 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Fink
für Scholl
Bayern

21:49 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Spizak
für Hirsch
Haching

21:55 - 83. Spielminute

Tor 3:1
Jancker
Linksschuss
Vorbereitung Salihamidzic
Bayern

22:00 - 89. Spielminute

Gelbe Karte
Salihamidzic
Bayern

FCB

UHA

Bundesliga

Bayern durch Pflichtsieg an die Spitze

Bundesliga, 5. Spieltag: Bayern München - SpVgg Unterhaching 3:1 (1:1)

Bayern durch Pflichtsieg an die Spitze

Bayern-Coach Ottmar Hitzfeld änderte sein Team gegenüber der Champions-League-Begegnung ( 3:1 in Helsingborg ) gleich auf sieben Positionen. Entsprechend zerfahren agierte der deutsche Meister. Die Bayern hatten in der Anfangsphase mehr vom Spiel, zu klaren Torchancen kam der hohe Favorit jedoch nicht. Die SpVgg Unterhaching agierte wie erwartet überwiegend defensiv und machte die Räume im Mittelfeld geschickt eng. Die Führung der Hachinger resultierte aus einer Einzelaktion. Niemand fühlte sich für Danny Schwarz zuständig, der spazierte durch das Münchner Mittelfeld: Thomas Linke griff viel zu spät an, so dass Schwarz aus 25 Metern abziehen konnte. Als dann Kuffour die Kugel auch noch unglücklich abfälschte, war Stefan Wessels, der Oliver Kahn im Bayern-Gehäuse vertrat, chancenlos (21.). Allerdings konnte sich Unterhaching nicht lange über die Führung freuen. In der 37. Spielminute erzielte Giovane Elber, der erstmals seit seinem Mittelfußbruch wieder zum Einsatz kam, den Ausgleich für die Bayern. Im Hachinger Strafraum umspielte der Brasilianer geschickt Dennis Grassow und markierte mit seinem ersten Torschuss den ersten Treffer.


Der Spieltag im Überblick Das Spiel im Live Ticker Analyse mit Noten folgt am Sonntagabend


Spieler des Spiels

Mehmet Scholl Mittelfeld

2,5
Spielnote

4
Tore und Karten

0:1 Schwarz (21', Rechtsschuss)

1:1 Elber (37', Rechtsschuss, Hargreaves)

2:1 Scholl (70', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Salihamidzic)

3:1 Jancker (83', Linksschuss, Salihamidzic)

Bayern

S. Wessels 3 - Sagnol 3,5, Linke 4 , Kuffour 2,5, Tarnat 4 - Strunz 3, Sforza 4,5, Hargreaves 3,5, Scholl 2,5 - Elber 4 , Santa Cruz 4

Haching

Tremmel 3 - Strehmel 3, Jan Seifert 4, Grassow 5, Straube 5 - Schwarz 3 , Hirsch 3,5 , Haber 4, Copado 4,5, Kögl 4 - Breitenreiter 5

Schiedsrichter-Team

Jürgen Jansen Essen

2
Spielinfo

Stadion

Olympiastadion

Zuschauer

48.000

Nach dem Wechsel stärkte Hitzfeld die Bayern-Offensive indem er Salihamidzic und Jancker für Linke und Elber brachte. In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern im Münchner Derby zum Oktoberfest-Auftakt das gleiche Bild: Die Bayern dominierten, ohne sich aber entscheidend in Szene setzen zu können. Haching konzentrierte sich auf die Defensivarbeit und hoffte auf Kontermöglichkeiten. So dauerte es bis zu 69. Spielminute, ehe die großen Bayern durch einen Foulelfmeter die Führung erzielten. Nach Scholl-Flanke schubste Haber den einköpfbereiten Salihamidzic. Schiedsrichter Jansen deutete sofort auf den Elfmeterpunkt und Mehmet Scholl ließ sich die Chance zur Führung nicht entgehen. In der Folge versuchte die Spielvereinigung etwas mehr nach vorne zu tun, so dass die Bayern mehr Platz hatten und sich einige Chance erspielen konnten. Mit einer schönen Kombination der eingewechselten Salihamidzic und Jancker machten die Bayern dann auch alles klar. Carsten Jancker ließ Gerhard Tremmel im Hachinger Gehäuse mit einem trockenen Linksschusskeine Abwehrmöglichkeit und sorgte für einen verdienten, aber glanzlosen Bayern-Sieg.

Bayern-Coach Ottmar Hitzfeld änderte sein Team gegenüber der Champions-League-Begegnung (3:1 in Helsingborg) gleich auf sieben Positionen. Entsprechend zerfahren agierte der deutsche Meister. Die Bayern hatten in der Anfangsphase mehr vom Spiel, zu klaren Torchancen kam der hohe Favorit jedoch nicht. Die SpVgg Unterhaching agierte wie erwartet überwiegend defensiv und machte die Räume im Mittelfeld geschickt eng. Die Führung der Hachinger resultierte aus einer Einzelaktion. Niemand fühlte sich für Danny Schwarz zuständig, der spazierte durch das Münchner Mittelfeld: Thomas Linke griff viel zu spät an, so dass Schwarz aus 25 Metern abziehen konnte. Als dann Kuffour die Kugel auch noch unglücklich abfälschte, war Stefan Wessels, der Oliver Kahn im Bayern-Gehäuse vertrat, chancenlos (21.). Allerdings konnte sich Unterhaching nicht lange über die Führung freuen. In der 37. Spielminute erzielte Giovane Elber, der erstmals seit seinem Mittelfußbruch wieder zum Einsatz kam, den Ausgleich für die Bayern. Im Hachinger Strafraum umspielte der Brasilianer geschickt Dennis Grassow und markierte mit seinem ersten Torschuss den ersten Treffer.
Der Spieltag im Überblick Das Spiel im Live Ticker Analyse mit Noten folgt am Sonntagabend
Nach dem Wechsel stärkte Hitzfeld die Bayern-Offensive indem er Salihamidzic und Jancker für Linke und Elber brachte. In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern im Münchner Derby zum Oktoberfest-Auftakt das gleiche Bild: Die Bayern dominierten, ohne sich aber entscheidend in Szene setzen zu können. Haching konzentrierte sich auf die Defensivarbeit und hoffte auf Kontermöglichkeiten. So dauerte es bis zu 69. Spielminute, ehe die großen Bayern durch einen Foulelfmeter die Führung erzielten. Nach Scholl-Flanke schubste Haber den einköpfbereiten Salihamidzic. Schiedsrichter Jansen deutete sofort auf den Elfmeterpunkt und Mehmet Scholl ließ sich die Chance zur Führung nicht entgehen. In der Folge versuchte die Spielvereinigung etwas mehr nach vorne zu tun, so dass die Bayern mehr Platz hatten und sich einige Chance erspielen konnten. Mit einer schönen Kombination der eingewechselten Salihamidzic und Jancker machten die Bayern dann auch alles klar. Carsten Jancker ließ Gerhard Tremmel im Hachinger Gehäuse mit einem trockenen Linksschusskeine Abwehrmöglichkeit und sorgte für einen verdienten, aber glanzlosen Bayern-Sieg.