16:16 - 44. Spielminute

Tor 1:0
Rraklli
Rechtsschuss
Vorbereitung Schwarz
Haching

16:38 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Freiburg)
Coulibaly
für Dreyer
Freiburg

16:42 - 55. Spielminute

Tor 1:1
Kobiashvili
Foulelfmeter,
Linksschuss
Vorbereitung Kobiashvili
Freiburg

16:44 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Hirsch
für Oberleitner
Haching

16:46 - 60. Spielminute

Gelbe Karte
D. Schumann
Freiburg

16:47 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Freiburg)
Tskitishvili
für Weißhaupt
Freiburg

16:51 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Zdrilic
für Breitenreiter
Haching

16:56 - 69. Spielminute

Gelbe Karte
Grassow
Haching

16:57 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Freiburg)
Dorn
für Ramdane
Freiburg

17:04 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Garcia
für Hertl
Haching

17:16 - 89. Spielminute

Gelbe Karte
Tskitishvili
Freiburg

UHA

SCF

Bundesliga

Haching stoppte Freiburger Euphorie

Bundesliga, 2. Spieltag: SpVgg Unterhaching - SC Freiburg 1:1 (1:0)

Haching stoppte Freiburger Euphorie

Im Duell der gegensätzlichen Starter des Auftaktspieltags (Unterhaching 0:3 in Frankfurt, Freiburg 4:0 gegen Stuttgart) gab es keinen Sieger. Die SpVgg Unterhaching und der SC Freiburg trennten sich 1:1 unentschieden. Die Hachinger Führung durch Altin Rraklli egalisierte der Georgier Lewan Kobiaschwili per Foulelfmeter, nachdem er selbst von Wittmann nahe der Torauslinie gelegt worden war.


Das Spiel im Ticker Der 2. Spieltag im Überblick Analyse mit Noten folgt am Sonntagabend


In den ersten 30 Minuten des Spiels blieben Höhepunkte und Strafraumszenen Mangelware. Lediglich Rraklli beschwörte aus Standardsituationen heraus zweimal Gefahr vor dem Freiburger Tor herauf: Seinen Eckball aus der 23. Minute köpfte Breitenreiter scharf auf Golz, der mit Mühe parieren konnte. Drei Minuten später lenkte der Freiburger Torhüter einen Freistoß des Albaners über die Latte. In der 36. Minute kamen dann endlich auch die Breisgauer zu ihrer ersten Großchance, den schönen Schuss des Georgiers Alexander Iaschwili kann Wittmann jedoch um den Pfosten drehen.

In der 44. Minute dann der Höhepunkt der ersten Hälfte: Nach Fehlpass von Kehl ist Rraklli auf und davon, der auffälligste Spieler des ersten Durchgangs setzt sich gegen zwei Freiburger durch und erzielt mit dem rechten Fuß aus 15 Metern ins untere linke Eck die Hachinger Führung.

Hälfte zwei hatte nach neun Minuten ihr erstes Highlight: Nach ungeschicktem Einsatz von Wittmann gegen Kobiaschwili nahe der Torauslinie verwandelt der gefoulte Georgier den berechtigten Strafstoß sicher für die in Sachen Elfmeter leidgeprüften Breisgauer. Freiburg beschränkte sich anschließend auf ein Halten des Ergebnisses, Unterhaching machte mit drei Spitzen (Rraklli, Zdrilic und Garcia) mehr Druck, die zwingenden Chancen blieben allerdings aus. Pech für die Oberbayern: In der 90. Minute scheiterte Straube mit einem indirekten Freistoß an der Latte.

Spieler des Spiels

Alexander Strehmel Abwehr

2
Spielnote

4
Tore und Karten

1:0 Rraklli (44', Rechtsschuss, Schwarz)

1:1 Kobiashvili (55', Foulelfmeter, Linksschuss, Kobiashvili)

Haching

J. Wittmann 4,5 - Grassow 3,5 , Strehmel 2, Jan Seifert 3 - Schwarz 3, Matth. Zimmermann 3, Hertl 4,5 , Straube 2,5, Oberleitner 5 - Rraklli 2,5 , Breitenreiter 4

Freiburg

Golz 2,5 - D. Schumann 2,5 , Kehl 5, Diarra 2 - Dreyer 4,5 , A. Zeyer 4, Kobiashvili 3 , Ramdane 3 , Baya 4 - Weißhaupt 5 , Iashvili 3,5

Schiedsrichter-Team

Lutz Wagner Kriftel

3
Spielinfo

Stadion

Generali-Sportpark

Zuschauer

10.200

Fazit: Unterhaching etwas mehr bemüht als der SC Freiburg in einer an Höhepunkten armen Begegnung.