Karlsruhe: Iashvili gezerrt - Einig mit Emig

Sorgen um Michael Blum - Akin mit nach Belek

Fußball, 2. Bundesliga: Michael Blum vom Karlsruher SC kollabierte am Silvestertag.

Nicht mit nach Belek: KSC-Abwehrmann Michael Blum kollabierte am Silvestertag. imago

"Da müssen die Ärzte erst mal abklären, was da wirklich ist. Vorher kann man ihn nicht belasten", will der KSC-Coach jedes Risiko vermeiden und erst einmal das Ergebnis der Untersuchungen am Montag abwarten, ehe er den Abwehrmann (11 Einsätze in der Hinrunde) ins bis zum 10. Januar dauernden Trainingslager mitnehmen wollte.

Stattdessen nahm er den ehemaligen türkischen Nationalstürmer Akin sowie mit Patrick Dulleck, Matthias Cuntz, Fabian Heinrich, Torben Stadler, Thomas Konrad und Lukas Rapp sechs weitere Spieler aus der Regionalliga-Reserve mit nach Belek.

Angeschlagen ist Kapitän Alexander Iashvili. Der Georgier hat sich bei seinem Heim-Trainingsprogramm eine leichte Zerrung zugezogen, gehört aber zu den 25 Spielern, die am Sonntag in die Türkei fliegen. Dort werden die Badener am 9. Januar auf Eintracht Frankfurt treffen. Nach einem zweiten "anspruchsvollen" Testspielgegner sucht der KSC derzeit noch. "Es dürfte auch gerne ein Bundesligist sein", sagte Schupp.

Einig mit Emig

Fußball, 2. Bundesliga: Karl-Heinz Emig

Karl-Heinz Emig wird wohl doch Markus Schupps Assistent. imago

Gute Kunde bekam der 43-Jährige von Präsident Paul Metzger. Der Verein wird nun wohl doch Schupps Wunsch-Assistenten Karl-Heinz Emig unter Vertrag nehmen. "Ich gehe davon aus, dass wir ihm den gewünschten Co-Trainer zur Verfügung stellen können", sagte Metzger am Samstag.

Zuvor hatte der KSC-Präsident eine Verpflichtung noch abgelehnt, weil die Finanzierung über einen externen Sponsor hätte erfolgen sollen. Dieser hatte sein Engagement bislang mit dem Verbleib Schupps im Traineramt verknüpft. Die Einigung mit Emigs derzeitigem Arbeitgeber 1. FC Kaiserslautern steht laut Metzger allerdings noch aus. "Persönlich sind wir uns aber einig", bestätigte Metzger.