Nürnberg: Aufgalopp unter Trainer Hecking

Kehrt Görlitz zum Club zurück?

Rückkehr in die Heimat? Halmstads Michael Görlitz (Mitte) hat bis 2002 beim 1. FC Nürnberg gespielt.

Rückkehr in die Heimat? Halmstads Michael Görlitz (Mitte) hat bis 2002 beim 1. FC Nürnberg gespielt. imago

Während Dieter Hecking, der neu installierte Nachfolger von Michael Oenning, in den verbleibenden 17 Spielen "Feuer und Leben" in die Mannschaft des abstiegsbedrohten Club reinbringen will, macht sich Sportdirektor Martin Bader auf die Suche nach Verstärkungen.

Werder Bremens kroatischer Nationalspieler Jurica Vranjes, in dieser Saison noch ohne Einsatz, und der in Schweden engagierte gebürtige Nürnberger Michael Görlitz werden in Nürnberg als Wintereinkäufe gehandelt.

Görlitz ist in Schweden Leistungsträger

Der 22-jährige Görlitz spielte bis 2002 in der FCN-Jugend, ehe er über Bayern München 2008 den Weg nach Schweden zu Halmstads BK fand. Dort ist der Mittelfeldspieler zum Leistungsträger aufgestiegen, absolvierte in der abgelaufenen Saison der Allsvenskan alle 30 Punktspiele und erzielte drei Tore.

Zum Thema

Mit Vranjes wird ein weiterer Mittelfeldspieler gehandelt, der seine Stärken aber in der Defensivarbeit besitzt. Der 29-Jährige hat in Bremen keine guten Karten mehr und könnte bei einer Vertragsauflösung ablösefrei in die Noris wechseln.

Trainer Hecking bezieht mit seinem Team nach einer Trainingswoche in Nürnberg vom 2. bis 9. Januar im türkischen Belek ein Wintertrainingslager.