3. Liga

Holzer fehlt bis Februar

Burghausen: Press will "faden Beigeschmack" vermeiden

Holzer fehlt bis Februar

Christian Holzer (Wacker Burghausen, rechts)

Fällt länger aus: Burghausens Christian Holzer (r.) riss das Innenband. imago

Was der 30-Jährige selbst gelas­sen nimmt ("dann spielen halt andere für mich"), sieht Press dif­ferenzierter: "Einen Holzer kannst du nicht ersetzen."

Wird er aber müssen, schon am Samstag gegen Holstein Kiel, sofern die Partie denn stattfindet. Der Dauerfrost hat das Feld in der Wacker-Arena steinhart werden lassen – und die Rasen­heizung funktioniert nicht.

3. Liga

Zum Trainieren ist Press auf Kunstrasen ausgewichen. "Das Verletzungsri­siko war mir zu groß", begründet der Teammanager diesen Schritt. Trotzdem möchte er gegen Kiel "unbedingt spielen". Nach vier Plei­ten in Folge brauche man dringend ein "positives Ergebnis", um "nicht mit einem faden Beigeschmack ins neue Jahr" zu gehen.

Den will auch der verletzte Hol­zer vermeiden und äußert einen besonderen Weihnachtswunsch: "Irgendwie ein schmutziges 1:0 und dann die Kräfte wieder bündeln."

Oliver Wagenknecht