3. Liga

Hähnge reißt eine Lücke

Jena: Kühne keht zurück

Hähnge reißt eine Lücke

Sebastian Hähnge

Verschärft das Sturmproblem bei Carl Zeiss: Sebastian Hähnge fehlt rund einen Monat.. imago

"Zunächst bin ich froh, dass das Band nicht gerissen ist, und keine weiteren Verletzungen im Knie diagnostiziert wurden. Ich hoffe, dass, wenn alles optimal läuft, ich in einem Monat wieder dabei sein kann", erklärte der 31-Jährige auf der Internetseite des Klubs. Zwölfmal stand Hähnge in dieser Spielzeit für Carl Zeiss auf dem Platz, ein Tor wollte dem zehnfachen Torschützen der letzten Saison allerdings noch nicht gelingen.

Die Hoffnungen von Jena ruhen nun hauptsächlich auf den Schultern von Orlando Smeekes, da Salvatore Amirante (fünf Tore) am 12. Oktober fristlos gekündigt wurde. Smeekes schoss bislang sechs der 18 Treffer der Thüringer.

Kühne heuert an

Mit einem Vertrag bis zum Rundenende ausgestattet, trat am Donnerstag der 29-jährige Defensivallrounder Stefan Kühne seinen Dienst in Jena an. Kühne spielte bis zum 30. Juni für Rot-Weiss Essen, zwischen 2006 und 2008 war bereits einmal für die Thüringer aktiv.