Mögliche Verlegung des 33. Spieltags

DFL hat ein Terminproblem

Polizeieinsatz in der Bundesliga: Die Länder befürchten, am 1. Mai nicht genügend Personal zu haben.

Polizeieinsatz in der Bundesliga: Die Länder befürchten, am 1. Mai nicht genügend Personal zu haben. imago

Die Innenminister der Länder hatten Bedenken angemeldet, die DFL versicherte, sie stehe mit der Politik im Kontakt. Auf die Ansetzung von sogenannten Risiko-Spielen am 1. Mai habe die DFL bei der Erstellung des Bundesliga-Spielplans schon verzichtet. Nun werde in Absprache mit dem DFB nach Lösungsmöglichkeiten gesucht.

Aus Wettbewerbsgründen müssen alle Partien zeitgleich angepfiffen werden. Betroffen an diesem Wochenende sind auch 2., 3. Liga und Regionalliga. Im Falle einer Verlegung der Bundesliga auf Sonntag müsste die 2. Liga auf den Montagabend ausweichen.

Eingeschränkt werden die Möglichkeiten der DFL dadurch, dass das Champions-League-Finale im kommenden Jahr erstmals nicht mehr an einem Mittwochabend, sondern an einem Samstagabend (22. Mai 2010) stattfindet. Den europäischen Ligen fehlt damit ein Wochenend-Spieltag.