Leverkusen: Bender-Wechsel vor Abschluss

Völler bestätigt Interesse an Elm

Nicht nur von Bayer umworben: Rasmus Elm (Kalmar FF).

Nicht nur von Bayer umworben: Rasmus Elm (Kalmar FF). imago

Völler war auch angereist, um den schwedischen Mittelfeldspieler Rasmus Elm (Kalmar FF) in Aktion zu sehen. Was ihm allerdings verwehrt blieb, denn Elm wurde wegen einer Fußverletzung geschont. Der 21-Jährige Elm war schwedischer U21-Nationalspieler und debütierte am 24. Januar beim 2:3 der Schweden gegen die USA für die A-Auswahl von Trainer Lars Lagerbäck. Seitdem bestritt er sechs A-Länderspiele und erzielte dabei ein Tor.

Völler: "Wir haben ihn schon häufig beobachtet. Er ist ein interessanter Spieler, überhaupt ist der schwedische Markt ein sehr interessanter." Elms Vertrag in Kalma - übrigens 1986 der erste Europapokalgegner Bayer Leverkusens überhaupt - läuft zum Jahresende aus, allerdings ist Leverkusen nicht der einzige Interessent. Auch beispielsweise Manchester City, der FC Everton und AZ Alkmaar sollen ihre Fühler ausgestreckt haben.

In Sachen Lars Bender ist sich Völler sicher, dass der beabsichtigte Wechsel von 1860 München "zu 99,9%" sicher bis Anfang der kommenden Woche über die Bühne geht. Am 24. Oktober würden sich dann die in München unzertrennlichen Bender-Zwillinge Lars und Sven (seit Saisonbeginn bei Borussia Dortmund) in der Bundesliga mit ihren neuen Vereinen erstmals gegenüberstehen.