2. Bundesliga

Kauf organisiert die Arminia

Bielefeld: Dienstältester Profi führt DSC an

Kauf organisiert die Arminia

Rüdiger Kauf

Dirigiert die Arminia: Rüdiger Kauf sieht sein Team auf einem guten Weg. imago

Auch als es Ende vergangener Saison drunter und drüber ging, ließ er sich nicht den Mund verbieten und trotzte den angedrohten Repressalien des mittlerweile freigestellten Geschäftsführers Roland Kentsch ("Wenn du nicht den Mund hältst, machst du kein Spiel mehr für Arminia"). Kein Wunder also, dass seine Kollegen ihm auch in dieser Saison ihr Vertrauen aussprachen und Kauf als Kapitän bestätigten.

Und seine Autorität im Team will er bei der offensiver ausgerichteten Arminia als Organisator gleich zielführend einsetzen: "In der Rückwärtsbewegung müssen wir schnell alle wieder hinter den Ball kommen. Da ist es meine Aufgabe, die Vorderleute zurückzuholen." Im Test gegen Ankaraspor (3:1) habe die neue Mannschaft "schon ungefähr so gespielt, wie sich der Trainer das vorstellt". Allerdings müsse man an der Abstimmung noch arbeiten.

Positiv für den Findungsprozess sei nun, dass Arminia mit der SpVgg Unterhaching im Pokal gleich einen echten Prüfstein vor sich habe. "Das ist mir lieber als ein Gegner aus den Amateurklassen. So werden wir gleich zu spüren bekommen, worauf es in dieser Saison ankommt: jede Sekunde dagegenhalten", sagt Kauf. Arminias alter und neuer Kapitän hofft, dass alle die fünf Jahre Bundesliga schnell aus den Köpfen bekommen und die Umstellung auf die 2. Liga problemlos klappt.

Peter Burkamp