Werder hat zwei Chancen

So qualifiziert sich die Bundesliga für das internationale Geschäft

Der Meister und der Bundesliga-Zweite sind direkt für die Gruppenphase der Champions League qualifiziert (Start 15./16. September; Auslosung am 27. August).

Der Bundesliga-Dritte steht in der 3. Runde der Champions-League-Qualifikation (ab 18./19. August; Auslosung am 7. August).

Der Bundesliga-Vierte ist in der 4. Qualifikationsrunde zur neuen UEFA Europa League dabei (ab 20. August, Auslosung am 7. August).

Der Bundesliga-Fünfte steht in der 3. Qualifikationsrunde zur Europa League (ab 30. Juli, Auslosung am 17. Juli).

Der DFB-Pokalsieger qualifiziert sich für die 4. Qualifikationsrunde zur Europa League (ab 20. August, Auslosung am 7. August).

Der Verlierer des DFB-Pokal-Endspiels kommt in die 4. Qualifikationsrunde zur Europa League – wenn der Pokalsieger in der Bundesliga auf einem der ersten drei Plätze landet. Dass diese Regelung einem der beiden Pokalfinalisten nützt, ist sehr unwahrscheinlich, denn Leverkusen trennen derzeit 12 Punkte auf Bundesliga-Rang drei, Werder Bremen sogar schon 18.

Der Bundesliga-Sechste steht in der 3. Qualifikationsrunde zur Europa League - wenn der Pokalsieger zusätzlich die Bundesligasaison auf Rang vier oder fünf beendet. Nur in diesem Fall rückt der Tabellensechste nach (und nicht der unterlegene Pokalfinalist). Auch das ist eher unwahrscheinlich: Leverkusen liegt derzeit 9 Punkte hinter Platz fünf, Bremen 15.

Der UEFA-Cup-Sieger ist als Titelverteidiger direkt für die Gruppenphase der Europa League qualifiziert (ab 17. September, Auslosung am 28. August). Allerdings: Er macht keinen weiteren Startplatz für sein Land frei, wenn er sich auch über die heimische Liga für den internationalen Wettbewerb qualifiziert hat. Wenn also der HSV den UEFA-Pokal gewinnt und in der Bundesliga auf einem der ersten fünf Plätze landet, dann wäre kein weiterer deutscher Klub international dabei. Wenn jedoch Werder Bremen den UEFA-Pokal gewinnt und in der Bundesliga am Ende nicht unter die ersten fünf steht (was bei derzeit 15 Punkten Rückstand äußerst wahrscheinlich ist), dann bekommt Werder als Titelverteidiger einen zusätzlichen Startplatz in der Europa League.