Champions League 1999/00, Zwischenrunde, 4. Spieltag

Champions League, Gruppe A, 10. Spieltag, Sparta Prag - Hertha BSC Berlin 1:0 (0:0)

Nach Fukals Gewaltschuss Hertha ohne Hoffnung

Kurzbericht Hertha-Trainer Jürgen Röber musste auf seinen Torjäger Michael Preetz (Wadenverletzung) und Antreiber Darius Wosz (Leistenprobleme) verzichten. Für Preetz stürmte Alves an der Seite von Ali Daei und für Wosz stabilisierte Konstantinidis das Mittelfeld. Beide Teams fingen so an, wie sie in Berlin beim 1:1 aufgehört hatten. Kaum durchdachte Aktionen und zerfahrener Spielaufbau prägten das Bild, wobei sich Sparta langsam ein optisches Übergewicht erarbeitete. Ab der 18. Minute kam die Hertha-Abwehr zunehmend in Bedrängnis. Im defensiven Mittelfeld verloren die Berliner zu viele Zweikämpfe (Roy), so dass die Sparta-Stürmer Sionko und Lokvenc immer wieder in Schussposition gebracht wurden. Großes Manko bei Prag blieb im ersten Durchgang aber der Abschluss.


Die Höhepunkte des Spiels


Die Mannschaft von Trainer Ivan Hasek hatte eine Vielzahl von Einschussgelegenheiten, doch weder Sionko noch Baranek brachten den Ball im Kasten von Christian Fiedler unter. Auf der Gegenseite musste Torwart Blazek nur einmal eingreifen, als eine Hartmann-Flanke von einem Sparta-Abwehrspieler gefährlich verlängert wurde. Der 0:0-Halbzeitstand schmeichelte dem Bundesligisten. Auch zu Beginn des zweiten Abschnitts übernahm Sparta die Initiative und versuchte über Flankenbälle den hoch aufgeschossenen Lokvenc ins Spiel zu bringen. Hertha setzte auf Konter und kam ab der 50. Minute zu den ersten gefährlichen Angriffen. Die Prager Abwehr offenbarte nun ihrerseits einige Schwachstellen, weil die Berliner viel schneller das Mittelfeld überbrückten. Zwischen der 58. und 64. Minute kam der Bundesliga-Fünfte drei gute Gelegenheiten hatten (Alves, Konstantinidis, Veit). Doch diese Phase war nur ein Strohfeuer. Sparta hatte sich auf die offensivere Spielweise der Herthaner eingestellt. In der 79. Minute wechselte Trainer Röber Preetz für den als Fädenzieher enttäuschenden Roy ein, doch so richtig Druck konnte die Hertha nicht mehr entfachen. Im Gegenteil: In der Schlussminute machte Fukal mit einem 25-Meter-Distanzschuss wohl alle Viertelfinal-Träume der Berliner zunichte.


Ergebnisse und Tabelle der Gruppe A

Spieler des Spiels

Milan Fukal Abwehr

2,5
Spielnote

4,5
Tore und Karten

1:0 Fukal (90', Rechtsschuss, Baranek)

Sp. Prag

Blazek 3 - Novotny 3,5, Fukal 2,5 , Bolf 3,5 - Jarosik 3, Hapal 4 , P. Gabriel 4,5 , Rosicky 3,5, Baranek 3 - Sionko 3,5 , Lokvenc 5

Hertha

Fiedler 3 - Herzog 4, Rekdal 4,5 , Konstantinidis 3,5 - An. Schmidt 4, Rehmer 3,5, Michalke , M. Hartmann 4, Roy 5,5 - Daei 5, Alex Alves 4

Schiedsrichter-Team

Anders Frisk Schweden

4,5
Spielinfo

Stadion

Letna

Zuschauer

9.101

Analyse mit Noten folgt am Mittwochabend