Champions League Spielbericht

Champions League 1999/00, Vorrunde, 1. Spieltag

SPIELBERICHT

Giovanni Trapattoni traf nach dem Abpfiff den Nagel auf den Kopf: "Ich bin froh über den Punkt", meinte Fiorentinas Trainer, der zuvor wenig Freude am Spiel seiner Mannschaft gehabt hatte. Die Engländer waren über die gesamten 90 Minuten absolut dominierend. Arsenal trug seine Angriffe bevorzugt über die Flügel vor und brachte die Abwehr der Gastgeber von einer Verlegenheit in die nächste. Overmars (rechts) und Ljungberg (links) waren nicht zu stoppen.

Florenz bot eine enttäuschende Leistung und hatte nur eine einzige Torchance durch Mijatovic, dessen Schuss Manninger hielt. Die Schlüsselfiguren Batistuta und Rui Costa (er wurde von Vieira völlig neutralisiert) gingen völlig unter. Lediglich Cois sowie mit Abstrichen Mijatovic und Heinrich zeigten Normalform. Bester Mann war jedoch Torwart Toldo, der sich mehrfach auszeichnen konnte. Seine beste Tat war der gehaltene Elfmeter von Kanu, nachdem er selbst zuvor Ljungberg von den Beinen geholt hatte. Das überlegene Arsenal scheiterte lediglich an der mangelnden Chancenauswertung seiner Angreifer, hätte ansonsten einen klaren Sieg mit nach Hause nehmen müssen.

Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

Florenz

Toldo - Padalino , Repka , Pierini - Cois , di Livio , Heinrich , Rui Costa - Chiesa , Batistuta , Mijatovic

Arsenal

Manninger - Luzhny , Keown , Adams , Winterburn - Vieira , Ljungberg , Overmars , Grimandi - Bergkamp , Suker

Schiedsrichter-Team

Hellmut Krug Gelsenkirchen

Spielinfo

Stadion

Artemio Franchi

Zuschauer

33.903

Von Alex Valerj