Champions League

Milan war nur in der Abwehr stark

Champions League, Gruppe H, FC Chelsea - AC Mailand 0:0

Milan war nur in der Abwehr stark

Chelsea musste sich bei seiner Champions-League-Premiere mit einem torlosen Remis gegen Milan begnügen. In einer mäßigen Partie konnten allerdings auch die Mailänder nach zweijähriger Europacup-Abstinenz allenfalls im Abwehr-Verhalten überzeugen.

Spieler aus 14 verschiedenen Nationen standen sich in diesem Gruppenspiel zwischen dem englischen Meisterschafts-Dritten und dem italienischen Titelträger gegenüber. Es wäre eigentlich noch eine 15. Nation vertreten gewesen, aber der Liberianer Weah ist bei Milan noch für fünf Europacup- Spiele gesperrt.

Das multikulturelle Star-Ensemble von Chelsea hatte in der ersten Hälfte wesentlich mehr Spielanteile und auch drei Chancen. Vor allem der französische Weltmeister Deschamps und der Italiener Zola brachten Milan mit gekonnten Aktionen ins Schwitzen. Der Rumäne Petrescu und zweimal der Norweger Flo vergaben aber die Einschuss-Möglichkeiten.

Milan begann überaus vorsichtig, zeigte zudem enorme Schwächen im Aufbau und die beiden Spitzen Schewtschenko und Bierhoff (hatte es vorwiegend mit Weltmeister Desailly zu tun) hingen in der Luft. Der Deutsche musste sogar mehrmals in der Abwehr aushelfen.

Nach dem Wechsel erhöhten die Gäste aber vorübergehend das Tempo, gingen auch mehr Risiken ein, kamen aber nur durch Leonardo (traf die Latte) zu einer Torchance. Auf der Gegenseite traf der agile Zola zunächst den Pfosten und dann scheiterte der Italiener an seinem Landsmann Abbiati.

Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

Chelsea

de Goey - Desailly , Ferrer , Leboeuf - Petrescu , Deschamps , Babayaro , Poyet , Wise - Flo , Zola

Milan

Abbiati - Maldini , Ayala , Costacurta - Helveg , Gattuso , Albertini , Leonardo , Guly - Shevchenko , Bierhoff

Schiedsrichter-Team

Anders Frisk Schweden

Spielinfo

Stadion

Stamford Bridge

Zuschauer

34.000 (ausverkauft)

Victor Vago