2. Bundesliga

Wessels vor dem Aus?

VfL Osnabrück: Torhüter fühlt sich als Bauernopfer

Wessels vor dem Aus?

Fußball, 2. Liga: Stefan Wessels wurde beim VfL Osnabrück zuletzt auf die Bank verbannt

Fühlt sich gedemütigt: Stefan Wessels. imago

Nachdem der zu Saisonbeginn vom FC Everton gekommene Wessels unmittelbar nach dem Spiel nichts sagen wollte, wurde er später gegenüber der Neuen Osnabrücker Zeitung um so deutlicher: "Das war eine Demütigung, die ich nicht nachvollziehen kann. Wenn ich nur wegen einer Bauchentscheidung rausmuss und es nicht um Leistung geht, dann fühle ich mich als Bauernopfer." Wollitz hatte zuvor von einer "Bauchentscheidung" gesprochen: "Ich hatte das Gefühl, dass ich etwas ändern musste, um Reibung zu erzeugen, um wach zu machen."

Für die harsche Reaktion hat Wollitz indes kein Verständnis. "Ich habe noch nie einen Spieler gedemütigt und werde das auch nie tun. Diesen Vorwurf lasse ich nicht auf mir sitzen." Welche Konsequenzen auf Wessels nun warten, lassen Wollitz und der Verein offen. Feststeht, dass am morgigen Freitag in Oberhausen wieder Berbig das Tor hüten wird.

Alfons Batke